Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Australien erzielt 2017 neuen Solar-Zubaurekord

© Fotolia© Fotolia

Münster - Entgegen allen Prognosen boomt die Nutzung der Solarenergie in Australien. Im Jahr 2017 wurden neue Solaranlagen mit einer Rekordleistung installiert.

Eine steigende Nachfrage und sinkende Photovoltaik-Preise haben der australischen Solarindustrie 2017 ein neues Rekordjahr beschert.

Neue Solaranlagen mit 1.250 MW PV-Leistung in Australien
Nach dem schwierigen Jahr 2016 mit einem Zubau von lediglich 839 MW und einem deutlichen Marktrückgang gegenüber 2015 (rd. 1.000 MW) hat sich der Solarmarkt in Australien eindrucksvoll zurückgemeldet. Mit einem Wachstumssprung von rd. 50 Prozent auf 1.250 MW PV-Leistung im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Berechnungen des australischen Solar Beratungsunternehmens SunWiz ein neuer Jahres-Zubaurekord aufgestellt. Insgesamt beläuft sich die installierte PV-Kapazität in Australien Ende 2017 nach Angaben des „Australian PV Institute“ auf etwas mehr als 7.000 MW.

Robustes Wachstum in australischen Bundesstaaten und Territorien
Das Wachstum in Australien betrifft alle sechs Bundesstaaten und die zwei Territorien (Australian Capital Territory, Northern Territory). Auf Rang 1 der Zubauleistung für 2017 liegt der Bundesstaat Queensland (QLD) mit rd. 301 MW, vor New South Wales (NSW) mit 256 MW. Der Bundesstaat Victoria (VIC) rangiert auf Rang drei mit 195 MW, vor Western Australia (WA) mit 185 MW und South Australia (SA)mit 108 MW. Nach Angaben von SunWiz setzt sich die gute Stimmung in der Solarbranche auch im Januar 2018 fort.

© IWR, 2018


14.02.2018