Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Fotolia 21835445 M 1280 256

Strommarkt

1. Strompreise

Aufgrund des wachsenden Anteils von Strom aus erneuerbaren Energien und der anhaltend hohen Produktion von Kohlestrom sind die Börsenstrompreise in Deutschland am Spot- und Terminmarkt in den letzten Jahre eingebrochen.

Am Spotmarkt der Strombörse, an dem Strommarktkontrakte für den aktuellen bzw. nächsten Tag gehandelt werden, sind die Börsenstrompreise in den letzten Jahren aufgrund des wachsenden Anteils von Strom aus erneuerbaren Energien stark gefallen. Mit 2,2 Cent / kWh wurde im Februar 2016 der niedrigste Wert seit Mai 2003 erreicht.

strompreis spotmarkt

 

Am Terminmarkt, auf dem Stromeinkäufer und Großabnehmer bereits Jahre im Voraus Stromkontingente einkaufen, lagen die monatlichen Durchschnittspreise für das Lieferjahr 2017 im Februar 2016 bei nur noch 2,17 Cent / kWh. Das ist der niedrigste Wert seit 2007. Seitdem haben die Preise wieder leicht angezogen und notieren zum Jahresende 2016 bei 3,1 Cent die kWh (Monatsmittel Dezember 2016).

 

strompreis terminmarkt

 

Trotz der stark gesunkenen Börsenstrompreise zahlen die Letztverbraucher aufgrund von Steuern und Abgaben wie der stetig steigenden EEG-Umlage für ihren Strom immer mehr. Privathaushalte mussten 2016 bei einem Stromverbrauch bis 2.500 kWh einen Strompreis von fast 33 Cent / kWh zahlen.

Strompreise Privathaushalte (inkl. aller Steuern und Abgaben)

Strompreis Haushalte (Ct/kWh)

2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

1.000 bis 2.500 kWh / Jahr

 32,8 32,1 32,3 31,7 28,9 27,8 26,6

2.500 bis 5.000 kWh / Jahr

 29,7 29,5 29,8 29,2 26,4 25,3 24,1

Daten: EuroStat

 

2. Stromerzeugung

Die Stromerzeugung in Deutschland hat im Jahr 2016 mit knapp 650 Mrd. kWh den höchsten Stand seit dem Jahr 2000 erreicht. Mit über 260 Mrd. kWh Strom aus Stein- und Braunkohle stellt die Kohle auch 2016 den stärksten Energieträger im Strommix dar. Darauf folgt mit fast 190 Mrd. kWh die Stromerzeugung aus regenerativen Energien, die in den letzten Jahren deutlich zulegen konnte.

In Deutschland wird deutlich mehr Strom erzeugt, als verbraucht. Da Stein- und Braunkohlekraftwerke trotzt des Ausbaus der regenerativen Erzeugungskapazitäten weiterhin auf hohem Niveau Strom produzieren und der Export den Stromimport übersteigt, nimmt der Netto-Stromexportüberschuss in Deutschland immer neue Rekordwerte an (2016: rd. 54 Mrd. kWh).

 

bruttostromerzeugung deutschland

 

3. Links

- Warum die Strompreise an der Börse sinken und für Verbraucher steigen weiter...

 


 

News zum Strommarkt

E-Mobility: Milliarden von VW und neue Fahrzeuge von Tesla

17.11.2017 15:45 | Palo Alto, USA / Wolfsburg – Das Thema Elektromobilität nimmt weiter Fahrt auf. Die in China beschlossene Quote für Autos mit Elektormotor zwingt die Branche zu entschlossenem Handeln, wie das Beispiel Volkswagen zeigt. Derweil erweitert der US-Pionier Tesla fleißig die Angebotspalette. weiter...


Was sich die Wasserkraft-Wirtschaft von Jamaika erhofft

17.11.2017 12:07 | Berlin – Vor dem Hintergrund der derzeitigen Jamaika-Sondierungen und der Weltklimakonferenz in Bonn macht die deutsche Wasserkraftbranche auf sich aufmerksam. Die Wasserkraft könne einen größeren Beitrag zur Energiewende leisten, wenn es weniger ökologische Auflagen gebe, so das Statement. weiter...


PNE Wind ändert Strategie

16.11.2017 15:57 | Cuxhaven/Frankfurt - Die deutsche Windpark-Projektierer PNE Wind richtet das operative Geschäft strategisch neu aus. Das Unternehmen will nun zum Anbieter von Lösungen für saubere Energie werden. weiter...


Ratlosigkeit auf dem Ökostrommarkt

15.11.2017 15:52 | Herrsching – Der Markt für Ökostrom stagniert. Für die meisten Haushalte in Deutschland ist Ökostrom derzeit kein großes Thema. weiter...


Windenergie-Projektierer Ventotec an Stadtwerke Hannover verkauft

15.11.2017 14:59 | Leer/Hannover - Die Stadtwerke Hannover haben den norddeutschen Windenergie-Spezialisten Ventotec übernommen. Die Ventotec Unternehmensgruppe zählt zu den größten deutschen Windparkprojektierern und Betriebsführern. weiter...


Nordex: Woran sich die Analysten stören

15.11.2017 12:06 | Münster – Die Quartalszahlen des deutsch-spanischen Windenergieanlagen-Herstellers Nordex zeigen für die ersten neun Monate 2017 Rückgänge bei Umsatz und Gewinn. Doch die Analysten stören sich vor allem an einer anderen Entwicklung. weiter...


Deutsches Photovoltaik-Institut gründet Niederlassung in Indien

14.11.2017 16:25 | Berlin/Delhi – Das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) hat eine Tochtergesellschaft mit Sitz im indischen Delhi gegründet. Das Institut setzt auf die enormen Potenziale für Solarenergie in Indien. weiter...


Größter Onshore-Windpark Europas entsteht in Schweden

14.11.2017 15:13 | Berlin / Umeå, Schweden - Die Verkaufstransaktion zum größten Onshore-Windpark Europas ist abgeschlossen. Das gigantische Windkraft-Projekt liegt im Norden Schwedens und soll bis Ende 2019 vollständig ans Netz gehen. weiter...


Nordex mit Zahlen - steigender Preisdruck

14.11.2017 10:46 | Hamburg – Der deutsche Windenergieanlagen-Hersteller Nordex hat die Quartalszahlen vorgelegt. Die Konkurrenz von Siemens Gamesa, Vestas und Senvion hatte vorgelegt und damit die Richtung vorgegeben. Auch der deutsch-spanische Hersteller Nordex kann sich dem Preisdruck in der Branche nicht entziehen. weiter...


Innogy-Zahlen: Stromerzeugung aus Erneuerbaren sinkt

13.11.2017 15:24 | Essen – Der in 2016 von RWE abgespaltene Energieversorger innogy hat Zahlen für die ersten drei Quartale 2017 vorgelegt. Der Konzern, der sich auf die drei Geschäftsfelder Erneuerbare Energien, Netze & Infrastruktur sowie Vertrieb konzentriert, hat im Bereich der Erneuerbaren deutlich weniger Strom erzeugt als im Vorjahr. Zudem bricht das Nettoergebnis ein. weiter...