Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Q2 2019: Sunrun weist Verlust aus, Aktie fällt

© Fotolia© Fotolia

San Francisco, USA - Sunrun hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vorgelegt und damit die Investoren enttäuscht. Das US-Solarunternehmen verzeichnet zwar einen Umsatzanstieg, weist aber per saldo einen Verlust aus. Die Aktie steht unter Druck.

Der im regenerativen Aktienindex RENIXX World gelistete Solarunternehmen Sunrun aus den USA hat mit den jetzt vorgelegten Geschäftszahlen nicht die Erwartungshaltung der Analysten und Investoren getroffen. Anstelle des erwarteten Gewinns schreibt Sunrun im zweiten Quartal rote Zahlen. Im Vorjahresquartal konnte Sunrun noch mit einem Gewinn punkten.

Umsatz besser als erwartet, Ergebnis negativ
Das auf den Vertrieb von Solaranlagen im Leasing-Modell spezialisierte US-Unternehmen Sunrun hat im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von 204,6 Millionen US-Dollar (Mio. USD) erzielt. Gegenüber dem Vorjahresquartal ist das ein Plus von 20 Prozent (1 HJ 2018: 170,5 Mio. USD). Das Ergebnis liegt bei einem Minus von 1,3 Mio. USD, im Q2 2018 hat Sunrun noch ein Plus von 7,4 Mio. USD erzielt. Pro Aktie ergibt das im 1 HJ 2019 ein Minus von 1 US-Cent, nach einem Plus von 6 US-Cent im zweiten Quartal 2018. Analysten hatten ein deutlich besseres Ergebnis von 12 US-Cent pro Aktie bei einem Umsatz von 198,8 Mio. USD erwartet.

Im zweiten Quartal 2019 stieg die installierte Leistung von Sunrun von 91 Megawatt (MW) in Q2 2018 auf 103 MW an, was einer Steigerung von 13 Prozent entspricht. Die Anlagenerstellungskosten pro Watt lagen mit 3,33 USD im zweiten Quartal 2019 um etwa 7 Prozent höher als im zweiten Quartal 2018 mit 3,12 USD pro Watt. Für das dritte Quartal erwartet Sunrun eine installierte Leistung zwischen 107 MW und 110 MW.

Aktie gerät unter Verkaufsdruck
Die Aktie von Sunrun dreht im heutigen Handel satt ins Minus. Aktuell liegt der Verlust bei einem Minus von 8,48 Prozent auf 15,90 Euro (08.08.2019, 10:44 Uhr, Börse Stuttgart). Damit verleibt mit Blick auf die Jahresperformance immer noch ein Plus von etwa 70 Prozent.

© IWR, 2019


08.08.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen