Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Atomenergie: Weltweit bisher zwei neue Atomkraftwerke im Jahr 2020

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Münster – Der weltweite Ausbau der Atomenergie ist im Jahr 2020 ins Stocken geraten. Gerade einmal zwei neue Reaktoren sind in diesem Jahr bisher in Betrieb gegangen.

Die Renaissance der Kernenergie und einen kräftigen Anstieg der AKW-Leistung bis 2050 wurde in der Vergangenheit häufig prognostiziert. Doch die Realität scheint derzeit die Prognosen nicht zu bestätigen.

AKW-Neuzugänge: Bisher weltweit zwei neue Atomkraftwerke mit 2345 MW am Netz
Nach den aktuellen Daten (Stand: 15.09.2020) der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA sind in diesem Jahr zwischen Januar und Mitte September 2020 bisher lediglich zwei neue Atomkraftwerke ans Netz gegangen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten erfolgte am 19.08.2020 nach 8-jähriger Bauzeit die Netzanbindung für das Atomkraftwerk Barakah-1 (Netto-Leistung: 1345 MW) der Emirates Nuclear Energy Corporation (ENEC). Betreiber ist die Nawah Energy Company, ein Joint Venture zwischen ENEC und dem koreanisch-staatlichen Energieversorger Kepco. Den Bau des Atomkraftwerks Bararak (Block 1 bis 4) hat ein Konsortium unter Kepco-Führung übernommen.

In China hat das Atomkraftwerk Tinanwan-5 (Netto: 1000 MW) der Jiangsu Nuclear Power Corporation am 08. September 2020 den kommerziellen Betrieb aufgenommen. Der Atomkraftwerks-Komplex Tinanwan ist das derzeit größte chinesisch-russische Kraftwerksprojekt. Der staatliche-russische Atomkonzern Rosatom liefert die Atomkraftwerke. Ursprünglich sollte die Phase 3 mit den AKW-Blöcken 5 und 6 schon 2011 starten, doch nach dem Atomunfall von Fukushima hatte die chinesische Regierung die Genehmigung weiterer Atomkraftwerke zunächst ausgesetzt.

Aktuell sind nach den IAEA-Daten in China noch 10 weitere Atomkraftwerke im Bau. Sind alle derzeit noch im Bau befindlichen chinesischen Atomkraftwerke am Netz, kommt China auf insgesamt 59 Atomkraftwerke. Das sind etwa so viele wie derzeit in Frankreich, allerdings mit einem deutlich jüngeren Durchschnittsalter.

AKW-Abschaltungen 2020: Bisher drei Atomkraftwerke mit 2758 MW abgeschaltet
Im Jahr 2020 sind nach den IAEA-Daten bisher drei Atomkraftwerke endgültig stillgelegt worden. Dazu zählen die zwei AKW-Blöcke Fessenheim-1 und Fessenheim-2 (Frankreich) mit je 880 MW Leistung (netto) und das US-Atomkraftwerk Indian Point-2 mit 998 MW Leistung. Dieses Atomkraftwerk liegt in Buchanan am Hudson River. Aktuell ist noch Block 3 in Betrieb, der im nächsten Jahr 2021 ebenfalls endgültig vom Netz gehen soll. In den USA sind aktuell noch 95 Atomkraftwerke in Betrieb, im Spitzenjahr 1990 waren es noch 112 Kernkraftwerke. Seitdem ist die Zahl der US-Atomkraftwerke rückläufig.

AKW-Baubeginn 2020: Start für türkisches Atomkraftwerk Akkuyu, Block 2
Das geplante Atomkraftwerk Akkuyu mit den Blöcken 1 und 2 wird an der Mittelmeerküste zwischen Aydincik und Silifke errichtet. Der offizielle Start für den Block 1 war der 03. April 2018, der Baubeginn von Block 2 in diesem Jahr war der 08. April 2020. Grundlage des AKW-Kraftwerksbaus ist eine Vereinbarung zwischen der russischen und der türkischen Regierung. Diese Vereinbarung sieht die Gründung einer russischen Projektgesellschaft Akkuyu Nuclear Joint Stock Company vor, an der staatlich-russische Einrichtungen die Mehrheit halten. Diese Gesellschaft soll auch das Atomkraftwerk Akkuyuy in der Türkei betreiben.

© IWR, 2020


16.09.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen