Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Nordex optimiert über 60 installierte Großturbinen in Italien

Hamburg - Nordex soll 63 Windturbinen zu höheren Erträgen verhelfen. Dazu bietet der Windenergieanlagen-Hersteller eine spezielle Technologie an.

Es geht um mehrere Multi-Megawatt-Windkraftanlagen des Nordex-Kunden ERG SpA in drei Windparks in Italien. Diese werden nun mit der leistungsoptimierenden Technologie „Xtended Power“ ausgestattet. Bis zu zwei Prozent Mehrertrag können so laut Nordex erzielt werden.

Kombination aus verbesserter Pitch-Regelung und Anlagensteuerung

Die Ertragssteigerung von bis zu zwei Prozent wird laut Nordex durch die Kombination einer optimierten Pitch-Regelung, also die Einstellung der Rotorblätter zum Wind, mit einer intelligenteren Anlagensteuerung erzielt. Für Turbinen der Typen N80/2500, N90/2500 und N90/2300 bietet der Hersteller das Xtended-Power-Paket seit Herbst 2016 an. In den neueren Nordex-Anlagen ist diese Technologie standardmäßig enthalten.

63 Anlagen Typ N90/2500 werden „upgegraded“

Die Windparks „Fossa del Lupo“ und „Amaroni“ liegen in der Region Catanzaro und sind seit gut fünf Jahren in Betrieb. Das dritte Projekt „Vicari“ liegt in Sizilien und liefert bereits seit neun Jahren Strom. In allen drei Fällen sind Anlagen des Typs N90/2500 im Einsatz, die Nordex zunächst selber für den Kunden gewartet hat und die inzwischen eigenständig durch ERG gewartet werden. „Für ERG ist ein gutes Verhältnis zum Hersteller sehr wichtig. In Italien können wir sagen, dass wir dieses Ziel durch eine effiziente Produktionssteigerung unserer Turbinen erreicht haben“, so Andrea Gaspari, Country Manager Italy ERG Power Generation SpA.

© IWR, 2017

08.05.2017

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen