Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Siemens Gamesa sichert sich neue Windprojekte in Spanien

© Siemens Gamesa© Siemens Gamesa

Zamudio, Spanien – Siemens Gamesa hat einen Großauftrag in Spanien abgeschlossen. Es geht um die Lieferung der Anlagen für vier spanische Onshore-Windenergieprojekte.

Der deutsch spanische Windenergiehersteller Siemens Gamesa ist führender Hersteller auf dem spanischen Windenergiemarkt. Mehr als die Hälfte der landesweit installierten Windenergieleistung entfällt auf Windenergieanlagen (WEA) von Siemens Gamesa.

Hoher spanischer Fertigungsanteil
Siemens Gamesa hat mit Gas Natural Fenosa Renovables neue Verträge über die Lieferung von vier Onshore-Windparks in Spanien mit einer Gesamtleistung von 166 Megawatt (MW) abgeschlossen. Die Projekte wurden dem spanischen Energieversorger im Rahmen der Auktionsrunde für Erneuerbaren Energien von Mai 2017 zugeteilt. Siemens Gamesa wird die vier Parks mit insgesamt 48 Anlagen vom Typ SG 3.4-132 ausrüsten. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2019 vorgesehen. Neben der Anlagenlieferung ist Siemens Gamesa über drei Jahre für die Wartung und Instandhaltung der Windparks zuständig. Die Rotorblätter will Siemens Gamesa in seinem Werk Aoiz in der nordspanischen Region Navarra und im marokkanischen Werk Tanger herstellen, während die Maschinenhäuser im Werk Ágreda im Osten Kastiliens gefertigt werden sollen.

Langjährige Kooperation zwischen Siemens und Gas Natural Fenosa
Die Beziehung von Siemens Gamesa zu Gas Natural Fenosa geht bis auf das Jahr 1997 zurück: Seither hat der WEA-Hersteller an den spanischen Energieversorger nach eigenen Angaben Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von über 670 MW geliefert.

Insgesamt sind in Spanien landesweit rd. 12.500 Siemens-Gamesa-Windenergieanlagen in Betrieb, die mit ihrer Gesamtleistung nahezu 55 Prozent der angeschlossenen Windleistung repräsentieren, so Siemens. Damit sei Siemens Gamesa Spaniens führender Windenergiehersteller, so das Unternehmen. Neben der Anlagenlieferung sitzt Siemens auch im spanischen Servicegeschäft fest im Sattel. Vertraglich ist das Unternehmen für den Service von Windenergieanlagen mit einer Leistung von mehr als 7.500 MW zuständig, was einem Drittel der spanischen Windparks und Anlagen entspricht, so Siemens.


© IWR, 2018


17.04.2018