Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Voltabox übernimmt US-Marktführer für Batteriesysteme

© flashpics - Fotolia© flashpics - Fotolia

Delbrück – Der Einsatz von Batteriesystemen in Elektrogabelstaplern und anderen Flurförderzeugen ist in der Industrie bereits weit verbreitet. Die Voltabox AG hat die Übernahme der auf Intralogistiklösungen spezialisierten amerikanischen Navitas Systems angekündigt.

Die Übernahme des US-Marktführers für Batteriesysteme Navitas Systems stellt für die Voltabox AG einen wichtigen Schritt dar, um das Ziel Weltmarktführerschaft für Lithium-Ionen-Batteriesysteme in der Intralogistik zu erreichen. Die Übernahme steht allerdings noch unter dem Genehmigungsvorbehalt amerikanischer Behörden und Bedarf der Zustimmung des Voltabox-Aufsichtsrates.

Übernahme von 100 Prozent der Navitas Systems für 43 Mio. Dollar
Der Vorstand der Voltabox AG aus Delbrück hat beschlossen, sämtliche Anteile an der Navitas Systems LLC, dem US-amerikanischen Marktführer für Batteriesysteme im Bereich Intralogistik, für 37 Mio. Euro (43 Mio. Dollar) zu erwerben. Voltabox will dadurch den Zugang zum nordamerikanischen Intralogistik-Markt verstärken und zugleich die eigene Wertschöpfungskette durch den Einstieg in die Produktion von hochspezialisierten Batteriezellen erweitern.

Die 2010 gegründete Navitas Systems LLC mit Sitz in Woodridge, Illinois, ist ein Hersteller von Batteriesystemen und modernen Lithium-Ionen-Batteriezellen. Das Unternehmen wird im Geschäftsjahr 2018 mit etwa 80 Mitarbeitern voraussichtlich einen Umsatz von etwa 25 Mio. Dollar erwirtschaften. Neben Batteriesystemen für den Intralogistikmarkt produziert Navitas Standard- und Starter-Lithium-Batterien für Auftraggeber aus verschiedenen Industriezweigen. Die Produktionskapazität für die Zellproduktion beträgt aktuell 600.000 Stück pro Jahr und soll zeitnah auf 1,5 Mio. Stück pro Jahr erweitert werden.

Wichtiger Schritt zur Weltmarktführerschaft für LI-Batteriesysteme in Intralogistik
Mit der Übernahme von Navitas wird das Voltabox-Portfolio von Lithium-Ionen-Batteriesystemen wesentlich erweitert: Während sich Voltabox bisher auf Batteriesysteme für besonders anspruchsvolle Anwendungen konzentriert, stellt Navitas auch Systeme für ein breiteres Anwendungsfeld in Gabelstaplern her. Von großer strategischer Bedeutung ist für Voltabox zudem das nordamerikanische Vertriebsnetz von Navitas. Das Unternehmen betreibt mehrere strategische Partnerschaften mit verschiedenen Gabelstapler-OEMs.

„Mit Navitas Systems werden wir unser Wachstum im Markt für Intralogistik erheblich beschleunigen“, sagte Jürgen Pampel, Vorstandsvorsitzender der Voltabox AG. Der Einstieg in die Zellentwicklung und -produktion stelle eine wesentliche Erweiterung der Wertschöpfungskette, so dass die Batteriesysteme besser auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet werden könnten. „Wir kommen somit unserem Ziel, im Massenmarkt der Intralogistik der Weltmarktführer zu werden, einen großen Schritt näher“, so Pampel weiter.

Navitas bringt innovative Forschungsabteilung mit ein
Voltabox wird nach eigenen Angaben zwar weiterhin den wesentlichen Bedarf an Batteriezellen von seinen langfristigen Partnern in China, Süd-Korea, Japan und USA beziehen, erwartet aber von dem direkten Zugang zur Batteriezelltechnologie entscheidende Vorteile, wenn es um besondere Anforderungen in einer Applikation geht. Die Zellforscher von Navitas arbeiten u.a. an neuartigen Festkörper-Batteriezellen („Solid-State“) und Lithium-Schwefel-Zellen mit höherer Leistungsdichte und längerer Lebensdauer, so Voltabox.

Die Übernahme von Navitas steht noch unter Genehmigungsvorbehalt durch verschiedene US-Behörden. Voltabox wird erst nach Vollzug die Auswirkungen auf die Prognose für 2018 abschätzen und bekanntgeben.


© IWR, 2018


05.07.2018