Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Finanzierung von schwedischem WPD-Windpark steht

© Fotolia© Fotolia

Bremen - Mit dem Beginn der Infrastrukturarbeiten und Abschluss eines Stromabnahmevertrags ist der WPD-Windpark Aldermyrberget in Schweden im Frühsommer 2019 nach langem Planungsvorlauf auf die Zielgerade eingebogen. Das jetzt erreichte Financial Close markiert einen weiteren wichtigen Schritt für den WPD-Windpark.

Die Planung für den WPD-Windpark Aldermyrberget in Schweden war langwierig und komplex. Zwischenzeitlich musste das Projekt aufgrund neuer Rahmenbedingungen sogar umgeplant werden. Wenn die weitere Umsetzung des Projektes nun nach Plan verläuft, können die Anlagen im Jahr 2020 fertiggestellt und in Betrieb genommen werden.

KfW-Ipex-Bank wird Finanzierungspartner
Nachdem WPD Europe im Mai dieses Jahres für den Windpark Aldermyrberget die Unterzeichnung eines PPA-Vertrages mit einem großen schwedischen Industrieunternehmen bekannt gegeben hat, ist nun mit dem Financial Close ein weiterer Meilenstein für die Realisierung des schwedischen Windenergie-Projekts erreicht. Als Partner für die Projekt-Finanzierung konnte die KfW IPEX-Bank gewonnen werden.

Der Windpark Aldermyrberget weist eine lange Planungszeit auf. Veränderungen im schwedischen Markt für erneuerbare Energien haben nach WPD-Angaben eine fortschreitende Optimierung der Projektplanung notwendig gemacht. Der 72-Megawatt (MW)-Windpark, der im Norden Schwedens errichtet wird, wird aus 17 Windenergieanlagen (WEA) des Typs Vestas V150 mit einer Nennleistung von je 4,2 MW bestehen, die eine Nabenhöhe von 155 Metern bzw. eine Gesamthöhe von 230 Metern aufweisen. Aufgrund des frostigen Klimas in Nordschweden werden die WEA mit Blattheizungs-Systemen ausgestattet. Baustart für die Infrastruktur des Projekts war im Juni 2019. Die Grundstücke gehören dem staatlichen Forstunternehmen Sveaskog, das zugleich größter Waldeigentümer Schwedens ist, sowie der in der Holz- und Papierindustrie aktiven Holmen AG und einem privaten Eigentümer. Die Anlagenerrichtung soll im Sommer 2020 abgeschlossen werden, so dass die Inbetriebnahme im dritten Jahresquartal stattfinden kann.

Nördlichstes WPD-Projekt schon seit 2010 in Planung
Der Standort des Windparks Aldermyrberget befindet sich im Norden Schwedens, rd. 60 Kilometer von dem Ort Skellefteå entfernt. Damit ist Aldermyrberget das nördlichste Projekt, das von WPD bislang jemals umgesetzt wurde. Das frostige Klima bedingt neben dem Einsatz von Windenergieanlagen mit Anti-Eis-Systemen kurze Bauzeiten.

Die Planungen für das Projekt wurden schon im Jahr 2010 begonnen und Anfang 2014 stand der Park schon einmal kurz vor der Umsetzung. Aufgrund von neuen Entwicklungen musste das Projekt allerdings nochmal umgeplant werden. „Die Umsetzung des Parks ist für uns ein Meilenstein in Schweden. Nach langer Planungszeit und einigen Rückschlägen zeigt sich nun, dass es richtig und wichtig war, am schwedischen Markt und Aldermyrberget festzuhalten“, so Maria Röske, Geschäftsführerin von WPD Scandinavia AB.


© IWR, 2019


26.11.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen