Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Plug Power Bilanz Q2 2021: Umsatz auf Rekordniveau - Verluste steigen - Aktie klettert

© Plug Power© Plug Power

Latham, USA - Auch Ballard Power Mitbewerber Plug Power hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen hat die Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesteigert. Die Prognose für das laufende Geschäftsjahr wird angehoben.

Der amerikanische Brennstoffzellenhersteller Plug Power hat die Zahlen für das zweite Quartal 2021 (Q2 2021) vorgelegt. Das Unternehmen hat seine Umsätze deutlich gesteigert und nach eigenen Angaben einen neuen Umsatzrekord erreicht. Gleichzeitig wurden die Verluste aber deutlich ausgeweitet. Die Aktie klettert dennoch deutlich.

Plug Power steigert Umsatz in Q2 um 83 Prozent
Plug Power lieferte in zweiten Quartal 2021 insgesamt 3.666 Brennstoffzellensysteme vom Typ GenDrive aus und erzielte Umsätze im Zusammenhang mit 16 Wasserstoff-Infrastruktursystemen. Damit fällt der Absatz gegenüber dem zweiten Quartal deutlich besser aus. In Q2 2020 wurden t 2.683 GenDrive-Einheiten und 4 Wasserstoff-Infrastruktursystemen ausgeliefert.

Plug Power hat im zweiten Quartal 2021 einen Umsatz von 124,6 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 83 Prozent (Q2 2020: 68 Mio. USD). Damit erreicht der Umsatz nach Angaben von Plug Power einen neuen Rekordwert. Unterm Strich verbleibt in Q2 2021 ein Nettoverlust von 99,6 Mio. USD, was gegenüber dem Vorjahresquartal einer deutlichen Ausweitung der Verluste entspricht (Q2 2020: minus 9,4 Mio. USD). Damit ergibt sich pro Aktie ein Fehlbetrag von 18 Cent (Q2 2020: 3 Cent pro Aktie). Analysten hatten einen Verlust pro Papier von 8 Cent pro Aktie erwartet.

Im zweiten Quartal stand die Bruttomarge nach Angaben von Plug Power aufgrund einer Reihe von Faktoren weiterhin unter Druck. Dazu gehörten erhebliche Kosten für die Beschaffung von Wasserstoff aufgrund zahlreicher Abschaltungen aufgrund höherer Gewalt sowie im Zusammenhang mit der Beendigung der Beziehung zu einem Kraftstofflieferanten. Hinzu kommen die Umstellung auf einen neuen Anbieter sowie die Auswirkungen von COVID-19 auf die globale Lieferkette, so Plug Power.

Plug Power hebt Prognose für Bruttoumsatzvolumen 2021 an
Für das laufende Jahr geht Plug Power CEO Andy Marsh weiter von einer positiven Entwicklung aus. So strebe das Unternehmen für 2021 Buchungen für Elektrolyseure mit einer Leistung von 250 bis 500 Megawatt an, wobei 250 Megawatt aus der neuen Gigafabrik von Plug Power geliefert werden sollen. In der zweiten Jahreshälfte sollen zudem weitere Vereinbarungen für Wasserstoffanlagen angekündigt werden. Angesichts der positiven Entwicklung erhöht Plug Power die Prognose für das Bruttoumsatzvolumen für das laufende Jahr auf 500 Mio. USD. Bis 2022 sollen die Bruttoumsätze auf 750 Mio. USD steigen.

Aktienkurs klettert
Die Plug Power Investoren sind mit den Quartalszahlen trotz der hohen Verluste zufrieden. Die Aktie des RENIXX-Konzerns legt im heutigen Handel kräftig zu. Aktuell notiert der Kurs mit einem Plus von 10,18 Prozent bei 24,35 Euro (13:54 Uhr, 06.08.2021, Börse Stuttgart). Auf Jahressicht ergibt sich damit ein Minus von 8,8 Prozent.

© IWR, 2021


06.08.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen