Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Pressemitteilung Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

IRIS beschleunigt M&A-Transaktionen von erneuerbaren Energien weltweit

- Technische Due Diligence bei M&A Transaktionen von Windparks inkl. Erstellung der Reports verkürzen sich auf maximal fünf Tage - Kosten werden maßgeblich gesenkt

- Smart Data Analytics, Predictive Analytics und Machine Learning als Schlüsselfaktoren zur effizienten und schnellen Durchführung von technischen Due Diligence Prozessen

- Potenzial-Analyse mit Quantifizierung der möglichen Ertragsteigerung als wesentlicher KPI (Magic Number), um die Rendite nachhaltig zu maximieren

- IRIS als Internet-basierte Analytics Machine kommt dank der dahinterliegenden Computing Power weltweit zum Einsatz

Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH (Kaiserwetter) startet heute als ihre neueste digitale Innovation „IRIS – Analytics Machine“. IRIS ist der erste technologische Spin-Off der vielfach prämierten IoT-Plattform ARISTOTELES. Die von Kaiserwetter für ARISTOTELES entwickelten Algorithmen sind die Basis für die stichtagsbezogenen, detaillierte Daten-Analyse der historischen Betriebsdaten von erneuerbaren Energie-Anlagen. Die damit erreichte Daten-Intelligenz ermöglicht es, sehr rasch einen tiefen Einblick in den Zustand von Assets zu erhalten. Smart Data Analytics und die weiterfolgende Implementierung von Machine Learning für eine praxisorientierte Predictive Analytics sind die Schlüsselfaktoren für eine rasche Analyse von erneuerbaren Energie-Anlagen.

"Auf Basis der erreichten Daten-Intelligenz können wir gerade den Prozess der technischen Due Diligence von Windparks - respektive für die zum Einsatz kommenden Maschinen im Rahmen von M&A Transaktionen wesentlich beschleunigen. So stellt Kaiserwetter die Ergebnisse der Analyse in Form von Reports innerhalb von fünf Tagen dem Kunden zur Verfügung“, erläutert Martin Kornemann, Chief Data Officer von Kaiserwetter, den Anwendungsfall für M&A Transaktionen. „IRIS wurde von uns entwickelt, damit aus den analysierten Daten für unsere Kunden verwertbare Informationen entstehen, die einen unmittelbaren Mehrwert darstellen“, so Kornemann weiter.

Hierzu zählt insbesondere die Potenzial-Analyse. Als zentrale Information geht damit die Nennung der möglichen Ertragssteigerung (Potential Gain) einher. Diese Zahl ist eine der wesentlichen Analyse-Ergebnisse und gilt als „Magic Number“ für Stakeholder über den gesamten Investitionszyklus hinweg. Denn sie zeigt den Kunden von Kaiserwetter auf, welches Potenzial aus technischer Sicherheit zur Ergebnis-/Renditeverbesserung besteht.

IRIS konzentriert sich mit seiner detaillierten Zustands- und Potenzial-Analyse zurzeit auf Windenergie-Anlagen resp. Windparks. Zu den Kunden eines Due Diligence Reports und der einhergehenden Potenzial-Analyse zählen Investoren, Verkäufer, finanzierende Banken, Rating Agenturen und M&A Berater. Neben dem Due Diligence Report bietet Kaiserwetter seinen Kunden einen Status Report sowie die Potenzial-Analyse als kleinste und kostengünstigste Variante der Analyse-Reports über IRIS an.

Der Status-Report richtet sich an Bestandshalter, finanzierende Banken und Rating-Agenturen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt den vollumfänglichen Status hinsichtlich der Performance und der technischen Gegebenheiten eines Windparks wissen wollen. Dieser Bericht kann in regelmäßigen Abständen die Zielgruppe dabei unterstützen, eine datenbasierte und neutrale Sichtweise auf den Windpark zu erhalten. Zum einen kann bei Asset-basierten Kapitalanlageprodukten (z.B. Bonds) ein wiederkehrender Status-Report den Investoren die notwendige Sicherheit für eine nachhaltige Performance geben. Zum anderen kann der Status-Report dabei unterstützen, die Ursachen für Underperforming Assets zu identifizieren und Schwachstellen zu erkennen.

Die Potenzial-Analyse ist die Grundversion der Daten-Analyse mit IRIS und wird Kunden auch als gesonderter Report angeboten. Die Ergebnisse dieses Reports richten sich an Bestandshalter und finanzierende Banken, die rasch wissen wollen, ob die Windenergieanlagen bzw. Windparks das Maximum der Performance erreichen oder ob Ertragsteigerungspotenziale existieren. Die Potenzial-Analyse findet vor allem Anwendung zur Überwachung der Anlagenperformance und zur regelmäßigen Kontrolle der eingesetzten Asset Manager und O&M Dienstleister.

"IRIS macht einmal mehr deutlich, dass bestehende Prozesse durch digitale Innovationen aufgelöst und wesentlich effizienter werden. Dadurch spart der Kaiserwetter-Kunde wertvolle Zeit und Kosten. Vor allem zeigt es, dass wir in Deutschland in der Lage sind, die digitale Transformation für die erneuerbaren Energien weltweit voranzutreiben. Der Internet-basierte Ansatz von IRIS kennt keine Grenzen und Limits“, erklärt Hanno Schoklitsch, Gründer und CEO von Kaiserwetter.

Mehr Informationen hierzu unter: www.iris-analytics.energy


Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

Kaiserwetter ist ein IntelliTech Unternehmen in der erneuerbaren Energien Branche. Das Unternehmen verwendet die aus seiner Data Analytics as a Service (DAaaS)-Dienstleistung gewonnene Daten-Intelligenz dazu, Kapital davon zu überzeugen, stärker in erneuerbare Energien zu investieren, um Investitionen in eine emissionsfreie Energieerzeugung weltweit zu beschleunigen. Das ist eine wesentliche Voraussetzung, damit die Klimaziele international erreicht werden können.

Kaiserwetters digitale Product Suite umfasst derzeit die vielfach prämierte cloudbasierte IoT-Plattform ARISTOTELES. Sie verwendet Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning dazu, Investitionsrisiken zu minimieren, Rendite zu maximieren und höchste Transparenz zu schaffen. IRIS als Kaiserwetters internetbasierte Analytics Machine ermöglicht eine detaillierte Zustands- und Potenzial-Analyse. Damit erhalten Kunden einen sehr raschen Einblick in den Ist-Zustand von Assets. ZULU als dritte digitale Innovation ist der weltweite erste Online-Service-Configurator. Er ermöglicht es Kunden, Dienstleistung rund um das technische und kaufmännische Management von erneuerbaren Energien modular zu konfigurieren, um Leistungstransparenz zu schaffen und Kosten zu minimieren.

Kaiserwetter bietet seine spezialisierten, digitalen Dienstleistungen allen Stakeholdern im Rahmen eines Investitionsprozesses und über den gesamten Investmentzyklus hinweg weltweit an. Kunden sind insbesondere Investmentfonds, Private-Equity-Investoren, Infrastrukturfonds, Banken, Versicherungen, supranationale Organisationen, Rating Agenturen und Energieunternehmen. Das 2012 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und verfügt über weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York und bereitet derzeit die Expansion nach China und Indien vor.

Weitere Informationen über Kaiserwetter finden Sie hier: www.kaiserwetter.energy


Hamburg, den 13. Juni 2019


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Falk von Kriegsheim
Tel: +49 (0)40 530566 100
Mob: +49 (0)172 9837109
E-Mail: fvk@kaiserwetter.eu


Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Hopfenmarkt 33
20457 Hamburg

Internet: https://www.kaiserwetter.energy



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

  1. IRIS beschleunigt M&A-Transaktionen von erneuerbaren Energien weltweit
  2. Verlässliche Daten zum Ausbau Erneuerbarer Energien: Kaiserwetter und SAP stellen innovativen KI-Ansatz zur Risikominimierung von Investitionen vor
  3. Kaiserwetter holt Vertriebsprofi Heiko Bieber ins Team
  4. Kaiserwetter erweitert ZULU - der weltweit erste Online-Service-Configurator für effizientes Management von Erneuerbare Energien Assets jetzt auch für Solarparks verfügbar
  5. Lars Hülsmann neuer Global Head of Business Development bei Kaiserwetter

Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

Kaiserwetter ist ein unabhängiger, international agierender Dienstleister für das Management von Wind- und Solar-Assets. Das Dienstleistungsportfolio kombiniert das klassische, technische und kaufmännische Asset Management mit der digitalen Integration aller Prozesse und Daten. Auf Basis des Portfolio-Management Tools „Aristoteles“ werden die produktionstechnischen und finanzwirtschaftlichen Daten der Assets aggregiert und korreliert. Ziel ist es, für die Kunden die Energieproduktion der Wind- und Solarparks resp. aller erneuerbaren Energie-Assets dauerhaft zu maximieren und die Effizienz der eingesetzten Ressourcen zu optimieren. Zu den Kunden gehören Energieunternehmen, institutionelle und private Investoren. Kaiserwetter betreut für Dritte 470 MW in vier Ländern Europas. Das europäisch geprägte Unternehmen hat 50 Mitarbeiter und Unternehmensstandorte in Hamburg, Madrid und Kopenhagen.

Weitere Informationen zur digitalen Portfolio-Management Lösung Aristoteles: www.aristoteles.energy

Weitere Informationen zu Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH