Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Pressemitteilung Nordex SE

Die Nordex Group erhält von wpd einen Auftrag über 97 MW aus Finnland

• Stammkunde bestellt erneut Turbinen des Typs N163/5.X
• Anlagen in der Kaltklimavariante mit Anti-Icing System und 159 Meter Nabenhöhe für Standort nördlich des Polarkreises bestimmt

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Der weltweit tätige Projektentwickler wpd hat der Nordex Group Ende März einen weiteren Auftrag für Anlagen des Typs N163/5.X in Finnland erteilt. Für den 96,9-MW-Windpark „Nuolivaara“ liefert die Nordex Group 17 Turbinen der Delta4000 Serie. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service der Anlagen über den Zeitraum von 15 Jahren mit einer Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre.

Der Windpark „Nuolivaara“ entsteht etwa 25 Kilometer nordöstlich des Zentrums von Kemijärvi, an der Grenze zwischen den Gemeinden Kemijärvi und Salla im Norden Finnlands. Aufgrund des harschen, kalten Klimas nördlich des Polarkreises, liefert die Nordex Group die Anlagen in der Kaltklimavariante. Damit können die Turbinen bei Temperaturen bis zu -30°C betrieben werden. Die Rotorblätter werden mit dem Advanced Anti-Icing-System ausgestattet. Das System verhindert eine Vereisung der Rotorblätter noch vor Auftreten eines Eisansatzes. Dadurch werden Leistungsverluste signifikant reduziert, da die Turbinen auch unter harschen winterlichen Bedingungen durchgängig weiter betrieben werden können.

„Es freut uns, dass wir die Ausbaupläne von wpd in Nordeuropa mit dem jüngsten Lieferauftrag für die N163/5.X Anlage erneut begleiten dürfen. Abhängig von den klimatischen Verhältnissen statten wir seit Jahren jeden zweiten Windpark unserer Kunden in den nordischen Ländern mit Anlagen in der Kaltklimavariante und mit unserem Anti-Icing-System aus. Deshalb sind wir überzeugt, dass die hocheffiziente N163/5.X auch an diesem anspruchsvollen nördlichen Standort das Jahr über durchgängig hohe Erträge erwirtschaften wird“, sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group

„Das Nuolivaara-Projekt stellt für wpd einen wichtigen weiteren Schritt im Wachstumsmarkt Finnland dar. Wir sind froh, dass wir mit Nordex einen Hersteller an unserer Seite haben, mit dem wir die spezifischen klimatischen Bedingungen in Nordfinnland erfüllen können“, sagt Heikki Peltomaa, Geschäftsführer von wpd Finland Oy. „Mit diesem Projekt werden wir unsere starke Position auf dem finnischen Markt weiter ausbauen und die Energiewende in Nordeuropa vorantreiben.“

Die Errichtung und die Fertigstellung von „Nuolivaara“ soll im Laufe des Jahres 2022 erfolgen. Die Turbinen liefert die Nordex Group im projektspezifischen Betriebsmodus von 5,7 MW auf Stahlrohrtürmen mit 159 Meter Nabenhöhe. Diese Turmvariante kommt ebenfalls beim ersten gemeinsamen finnischen Projekt der wpd und der Nordex Group mit Anlagen des Typs N163/5X zum Einsatz: Erst Ende 2020 hatte wpd die Nordex Group mit der Turbinenlieferung ihres 188-MW-Windaprks „Karhunnevankangas“ in Finnland beauftragt.


wpd im Profil

Die wpd AG entwickelt und betreibt Windparks on- und offshore sowie Solarparks. Das 1996 gegründete und mit seinem Hauptsitz in Bremen ansässige deutsche Unternehmen ist weltweit in 28 Ländern aktiv und hat Windenergieprojekte mit rund 2.400 Windenergieanlagen und einer Leistung von 5.150 MW realisiert. Die Projektpipeline umfasst insgesamt 12.300 MW Wind onshore, 13.800 MW Wind offshore und 1.650 MW Solarenergie. www.wpd.de


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 32 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/862b5_NordexLapland.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 14. April 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com

Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com


wpd AG
Christian Schnibbe
Unternehmenssprecher, Leiter Marketing & PR
Tel: +49 (421) 16866-10
E-Mail: c.schnibbe@wpd.de

Internet: https://www.wpd.de



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group erhält Auftrag für 923 MW in Australien von Acciona Energía für Windpark MacIntyre
  2. Nordex Group bietet für US-Markt N155/4.X-Anlage jetzt auch mit Betonturmoption
  3. Nordex Group erhält im zweiten Quartal 2021 Aufträge über 1.534 Megawatt
  4. Nordex Group erhält Aufträge über 55 MW aus Italien
  5. Nordex Group gewinnt Auftrag über 399 MW in Brasilien

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE