Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Pressemitteilung Nordex SE

Nordex Group gibt neue strategische Zusammenarbeit mit TPI Composites in Mexiko bekannt

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Vor dem Hintergrund einer anhaltenden Marktdynamik und eines starken Auftragseingangs haben sich die Nordex Group und der amerikanische Rotorblatthersteller TPI Composites neben der Zusammenarbeit in der Türkei und Indien auf eine einzigartige strategische Partnerschaft geeinigt. Im Rahmen dieses innovativen Kooperationsmodells wird die Nordex Group den Betrieb ihrer Rotorblattproduktion in Matamoros (Mexiko) für einen Zeitraum von drei Jahren auf TPI übertragen. Während dieser Zeit, die im Juli 2021 beginnt, werden beide Partner die Effizienz und Leistung der Rotorblattproduktion, die vor allem die amerikanischen Märkte bedient, mithilfe des einzigartigen Know-hows von TPI als führendem Experten in der Rotorblattprozess-technologie weiter steigern.

Das Nordex-Werk in Matamoros produziert derzeit zwei unterschiedliche Rotorblatttypen. TPI wird das Werk betreiben und hier ausschließlich Rotorblätter für die Nordex Group herstellen. Die Vereinbarung enthält auch die Einzelheiten der Rückgabe des voll funktionsfähigen Werks an die Nordex Group im Jahr 2024 und darüber hinaus eine Verlängerungsoption im gegenseitigen Einvernehmen. Um die Produktionskontinuität zu gewährleisten, wird TPI die rund 1.500 Mitarbeiter der Nordex-Rotorblattproduktion in Matamoros übernehmen.

Die Transaktion markiert einen weiteren Meilenstein auf dem Wachstumspfad der Nordex Group, indem sie ihre globale Produktionspräsenz weiter stärkt und die Flexibilität ihrer Lieferkette für Schlüsselkomponenten erhöht.

"Wir freuen uns sehr, dass wir TPI, den weltweit führenden Hersteller von Rotorblättern mit einer starken Präsenz in Mexiko, als strategischen Partner an unserer Seite haben“, erklärt José Luis Blanco, CEO der Nordex Group. „Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, unser profitables Wachstum in den nächsten Jahren abzusichern und weitere Marktchancen zu erschließen, indem wir schnelle Lieferungen und eine hohe Lieferzuverlässigkeit insbesondere für unsere US-Kunden sichern. Zudem gibt sie uns die Möglichkeit, unsere Ressourcen auf unsere anderen weltweiten strategischen Produktionsanlaufaktivitäten zu konzentrieren."

"Wir freuen uns, dass sich die Nordex Group entschieden hat, die Beziehung zu TPI zu erweitern, indem sie uns ihre Rotorblattproduktion in Mexiko anvertraut. Uns verbindet seit 2013 eine starke globale Beziehung", fügt Bill Siwek, Präsident und CEO von TPI, hinzu.

Die Nordex Group und TPI arbeiten seit Jahren eng zusammen: Seit 2013 bezieht die Nordex Group ihre Rotorblätter von TPI in der Türkei, in China bis 2020 und seit 2021 von TPI in Indien.


Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 33 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/bcf04_NXG_pic.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 23. Juli 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Nordex SE
Antje Eckert
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: aeckert@nordex-online.com


Kontakt Investoren:

Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com

Tobias Vossberg
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: tvossberg@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Die Nordex Group erhält Auftrag über 27 MW aus Polen
  2. Nordex gibt mit N163/6.X Turbine Einstieg in die 6-MW-Klasse bekannt
  3. Nordex errichtet erste N163/5.X Turbine
  4. Nordex Group verzeichnet im ersten Halbjahr 2021 Umsatz- und Ergebniszuwachs
  5. Nordex Group erhält Aufträge über 123 MW aus Deutschland

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE