Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Abschaltung notwendig: Atomkraftwerk Brokdorf muss teilsaniert werden

© Fotolia© Fotolia

Brokdorf - Aufgrund von Verschleißerscheinungen und Lockerungen an der Struktur des Auslaufbauwerkes des Kernkraftwerks Brokdorf kommt es zu Sanierungsarbeiten. Für diese Arbeiten muss das Kernkraftwerkt heruntergefahren werden.

Um die Belastung des Bauwerks während der Sanierungsarbeiten am Auslaufbauwerk zu reduzieren, ist es notwendig, dass das Hauptkühlwassersystem abgestellt wird. Somit ist während der Durchführung der Maßnahmen ein Leistungsbetrieb nicht möglich. Die Arbeiten, die nur in den Niedrigwasserphasen der Tide durchgeführt werden können, sind ab dem 17. November 2019 vorgesehen und werden ca. fünf Tage andauern, teilte das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung in Schleswig-Holstein mit.

Das Atomkrafwerk Brokdorf darf laut Atomgesetz noch bis längstens Ende 2021 Strom produzieren.

© IWR, 2020

11.11.2019