Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Aktie leicht im Plus: Plug Power sichert sich 25 MW PEM-Elektrolyseur-Projekt für europäischen Kunden

© Plug Power© Plug Power

Latham, USA - Das US-Brennstoffzellen- und Wasserstoffunternehmen Plug Power hat einen Auftrag über Protonenaustauschmembran-Elektrolyseursysteme (PEM) mit einer Gesamtleistung von 25 MW für einen Kunden in Europa erhalten.

Im Rahmen des Projekts ist es geplant, fünf 5-MW-PEM-Elektrolyseure von Plug Power in Containern einzusetzen, um die CO2-Bilanz des namentlich nicht genannten Kunden durch die Nutzung von grünem Wasserstoff zu verbessern.

Plug Power hat angekündigt, seine umfassende und langjährige Erfahrung im Bereich Grüner Wasserstoff zu nutzen. Unter anderem arbeitet das Unternehmen derzeit an einem 100-MW-PEM-Elektrolyseur für Galp, ein Öl- und Gasunternehmen in Südeuropa, und nimmt mehrere 5-MW-Elektrolyseursysteme für Kunden in Branchen wie Glasherstellung, Aluminiumrecycling und Stahlherstellung in Betrieb. Darüber hinaus führt Plug Power nach eigenen Angaben derzeit 7,5 Gigawatt (GW) an Basic Engineering and Design Package (BEDP) Verträgen aus.

Den aktuellen Auftrag wertet Plug Power als Beginn einer langfristigen Partnerschaft und ersten Schritt zur Dekarbonisierung des Betriebs des Kunden. Das Projekt soll in Phasen entwickelt werden, mit der Möglichkeit einer Erweiterung der Elektrolyseur-Kapazität auf bis zu 2.000 MW (2 GW).

Die Aktie von Plug Power kann im heutigen Handel leicht zulegen und steht aktuell mit einem Plus von 0,7 Prozent bei einem Kurs von 2,28 Euro (14:28 Uhr, 24.06.2024, Börse Stuttgart).

© IWR, 2024

24.06.2024