Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Befestigung von Heizelementen: Schäden am Atomkraftwerk Emsland ohne sicherheitstechnische Auswirkungen

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Hannover - Im Rahmen einer Prüfung im Atomkraftwerk Emsland wurden an zwei sogenannten Zellenkühlern Beschädigungen an Bolzen zur Befestigung von Heizelementen festgestellt. Der Befund ist nach Angaben des niedersächsischen Umweltministeriums sicherheitstechnisch ohne Auswirkungen, da die Funktion der Zellenkühler durch die festgestellten Beschädigungen der Heizelemente nicht beeinträchtigt oder gefährdet war. Die Überprüfung der zwei weiteren Zellenkühler zeigte keine Befunde.

Das Personal, die Anlage und die Umgebung waren zu keiner Zeit gefährdet, so das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

Am 15. April 2023 wurden die zuletzt noch in Betrieb befindlichen drei Atomkraftwerke Emsland, Isar 2 und Neckarwestheim 2 heruntergefahren und endgültig abgeschaltet.

© IWR, 2024

05.10.2023