Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Enerparc-Solarparks für Ikea: Capcora begleitet Verkauf eines 440 MW-Solarpark-Portfolio an Ingka Gruppe

© Capcora GmbH© Capcora GmbH

Frankfurt am Main - Die niederländische Ingka-Gruppe ist eine von 12 verschiedenen Unternehmensgruppen, die IKEA Einzelhandelsgeschäfte im Rahmen von Franchiseverträgen mit Inter IKEA Systems B.V. besitzen und betreiben. Der Investmentzweig der Ingka Gruppe, die Ingka Investment, erwirbt neun Solarparkprojekte in Deutschland und Spanien vom Solarprojektentwickler Enerparc.

Die Gesamtinvestition in das PV-Entwicklungsportfolio in Deutschland und Spanien beläuft sich auf rund 340 Mio. Euro. Davon entfallen auf die vier PV-Parks in Deutschland ca. 300 MWp, auf die fünf Entwicklungsprojekte in Spanien ca. 140 MWp. Die Projekte befinden sich noch in der Entwicklung und werden voraussichtlich bis Ende 2022 baureif sein. Einige Solarprojekte werden bis 2023 fertig werden.

Die erwartete Produktion der Solarparks in Deutschland und Spanien entspricht dem Stromverbrauch von etwa 140.000 Haushalten und wird dem Stromverbrauch aller IKEA Einrichtungshäuser und Lager in den beiden Ländern entsprechen.

Das Beratungsunternehmen Capcora fungierte als exklusiver sell-side M&A-Berater für Enerparc. Auf rechtlicher Seite wurde die Ingka Gruppe von Luther beraten, während Enerparc von Osborne Clarke, Hamburg (Dokumentation) und Simmons & Simmons, Frankfurt (Due Diligence) bei der Transaktion unterstützt wurde.

© IWR, 2022

11.04.2022