Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Größte EE-Investition in Wales: Meilenstein für Offshore Windpark Awel y Môr erreicht

© RWE Renewables© RWE Renewables

London - Das unter Federführung des Energieversorgers RWE in der Planung befindliche Offshore Windprojekt Awel y Môr in Wales hat einen Meilenstein erreicht. Das Department for Energy Security and Net Zero hat die Genehmigung zur Entwicklung des Windparks erteilt. Erwartet werden bis zu 50 Offshore Windturbinen, die bis 2030 errichtet werden.

Der neue Offshore Windpark Awel y Môr entsteht neben dem bereits seit 2013/2014 in Betrieb befindlichen Offshore Windpark Gwynt y Môr, der aus 160 Siemens Gamesa Offshore Turbinen (SWT 3.6-107) mit je 3,6 MW Leistung und einer Gesamtleistung von 576 MW besteht.

RWE entwickelt Awel y Môr in einem Joint Venture mit den Stadtwerken München (30 Prozent) und Siemens Financial Services, dem Finanzierungsbereich von Siemens (10 Prozent).

Die britische Regierung will die Offshore Windkraftleistung von 13,7 GW auf 50 GW (50.000 MW) im Jahr 2030 steigern.

© IWR, 2024

25.09.2023