Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

In zwei Tagen erdgasfrei: Vattenfall bringt neue Hochleistungs-Wärmepumpe für Hausbesitzer auf den Markt

© Vattenfall© Vattenfall

Stockholm - Der Energieversorger Vattenfall hat ein neues Hochtemperatur-Wärmepumpensystem auf den Markt gebracht, das den Zentralheizungskessel auf einmal ersetzen kann. Das Hochtemperatur-Wärmepumpensystem wurde speziell für bestehende Einfamilienhäuser entwickelt, die über Gaskessel mit Radiatoren beheizt und mäßig isoliert sind, teilte Vattenfall mit.

Das Wärmepumpensystem soll eine einfache und kostengünstige Alternative zum Gas-Zentralheizungskessel werden. Herkömmliche Wärmepumpen erreichen bisher nicht die hohen Temperaturen wie in einem Gas-Zentralsystem zu finden sind. Deshalb schrecken viele Hausbesitzer wegen des Aufwandes und der Kosten für eine Umstellung auf Nieder- oder Mitteltemperatur (u.a. für Fußbodenheizung) derzeit davon ab, auf Wärmepumpen zu setzen.

„Mit dieser neuen, innovativen Wärmepumpe kann ein Einfamilienhaus in zwei Tagen erdgasfrei gemacht werden. Um diese Häuser mit herkömmlichen Wärmepumpen zu beheizen, die Nieder- oder Mitteltemperatur liefern, sind aufwendige Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich. In vielen Fällen bedeutet dies den Einbau einer Fußbodenheizung und/oder eine umfangreiche Nachdämmung des Hauses", so Cindy Kroon, Head of Customers & Solutions in den Niederlanden.

Mit der neuen Wärmepumpe sieht Vattenfall eine große Hürde für Hausbesitzer beseitigt, denn die Kombination aus effektiver Elektro-Wärmepumpe, Schichtpufferspeicher und intelligenter Steuerung macht das Hochtemperatur-Wärmepumpensystem für den Bestand geeignet und ersetzt ganz einfach den Heizkessel.

Der Roll-out erfolgt zunächst ab Mitte 2022 in den Niederlanden, gefolgt von weiteren Ländern, für die diese Lösung geeignet ist.

© IWR, 2021

18.11.2021