Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Meilenstein: Virtueller Kraftwerkspool von Next Kraftwerke überschreitet 10.000 MW Marke

© Next Kraftwerke© Next Kraftwerke



Köln - Im Zuge des Ausbaus der Erneuerbaren Energien erhält die Koordinierung und Steuerung der dezentralen Anlagen im Rahmen Virtueller Kraftwerke eine immer wichtigere Rolle.

Als Betreiber eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas hat Next Kraftwerke im April 2022 die Marke von 10.000 Megawatt (MW) vernetzter Erzeugungsleistung überschritten und damit einen neuen Meilenstein erreicht. Über ein Leitsystem vernetzt und steuert Next Kraftwerke die über 13.000 dezentralen Anlagen, trägt so zur Stabilisierung des Stromnetzes bei und vermarktet den Strom an verschiedenen europäischen Börsen. Neben Einheiten aus den Bereichen Photovoltaik, Wind- und Wasserkraft sowie Bioenergie zählen dabei auch Stromverbraucher und -speicher zum Virtuellen Kraftwerks-Pool.

„Unser Virtuelles Kraftwerk mit einer Leistung von nunmehr 10.000 MW veranschaulicht nicht nur, wie ein Energiesystem mit einem hohen Anteil volatiler Energieträger funktionieren kann. Es zeigt auch, wie die geballte Energie vieler dezentraler Anlagen - intelligent aufeinander abgestimmt - einen zuverlässigen Beitrag zur stabilen Stromversorgung leistet“, so Next Kraftwerke Geschäftsführer Jochen Schwill.

Gestartet ist Next Kraftwerke im Jahr 2009 mit der Idee, Notstromaggregate und Biogasanlagen zu bündeln und so die damalige MW-Hürde für den Zugang zum Regelenergiemarkt zu nehmen. Von 2018 bis heute konnte das Unternehmen die mit dem Portfolio erreichte Leistung von 4.600 MW auf 10.000 MW mehr als verdoppeln. Über 6.000 MW entfallen dabei auf Solarstromanlagen und so ist Next Kraftwerke heute der größte PV-Direktvermarkter in Deutschland. Neben den Vermarktungslösungen über das eigene Virtuelle Kraftwerk bietet Next Kraftwerke zudem eine VPP-as-a-Service-Lösung an, über die auch andere Unternehmen ihr eigenes Virtuelles Kraftwerk aufbauen können. Next Kraftwerke ist mittlerweile in acht europäischen Ländern präsent.

© IWR, 2022

21.04.2022