Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Nach Explosion: Gasversorgung aus Österreich wieder vollständig gesichert

Münster - Nach der schweren Explosion in dem Gas-Drehkreuz Baumgarten an der Grenze zur Slowakei waren Befürchtungen über einen längeren Ausfall der Gasversorgung aufgekommen. "Wir sind seit heute Nacht in der Verdichterstation Baumgarten wieder auf dem Versorgungs-Zustand wie vor dem Unfall. D.h. alle Transitsysteme sind in alle Richtungen wieder funktionsfähig und in Betrieb. Auch die Inlandsversorgung ist gesichert", so das zuständige Unternehmen Gas Connect Austria.

An der Untersuchung der Unfallursache wird gegenwärtig noch vom österreichischen Landeskriminalamt, Sachverständigen und Mitarbeitern der GCA gearbeitet. Die Ursache ist unklar, aktuell wird von einem technischen Defekt in der Gasanlage ausgegangen.

© IWR, 2020

13.12.2017