Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Neue Niederlassung: Enercon stärkt Präsenz in Portugal

© Enercon© Enercon

Lanheses / Portugal - Mit der Eröffnung eines neuen Büros in der Stadt Oporto im Nordwesten des Landes weitet der Windturbinenhersteller Enercon seine Präsenz in Portugal aus. Die Eröffnung des Enercon Business Shared Service Center ist für den Beginn des zweiten Quartals 2022 vorgesehen.

Enercon ist nach eigenen Angaben mit einem Anteil von 52 Prozent an der im Land installierten Windenergiekapazität Marktführer in Portugal. Mit der neuen Niederlassung möchte Enercon seine Standorte diversifizieren und sich an einem attraktiven Arbeitsmarkt positionieren. Enercon profitiere damit außerdem von mehr Nähe zu seinen Hauptkunden, zu Partnerschaften mit Universitäten und zu verschiedenen Stellen, die mit der Projektentwicklung im Bereich Windenergie befasst sind, so das Unternehmen.

Bislang beschäftigt Enerocn rund 1.500 Menschen in seinen Werken am Standort Praia Norte/Lanheses im Bezirk Viana do Castelo und in den über das Land verteilten Servicestationen zur Wartung und Instandhaltung von Enercon-Windparks. Die Räumlichkeiten im Gebäude „Porto Office Park“ (POP) in Boavista verfügen über ausreichend Kapazität für die Einrichtung von 150 modernen Arbeitsplätzen.

Mit der Personalakquisition wurde im Sommer 2021 begonnen, und Enercon erwartet, dass im Verlauf des Jahres 2022 ein Team aus rund 130 Kandidaten hauptsächlich in den Bereichen Finanzen, Windfarm Engineering, Global Procurement, IT, Logistik, Projektierung, Vertrieb und After Sales aufgestellt wird. „Die Entscheidung zur Ausweitung unseres Engagements ergab sich von selbst und beruht auf verlässlichen Erfahrungswerten. Ich freue mich darauf, neue junge Talente im Team zu begrüßen und somit unsere ehrgeizigen Ziele zu erreichen“, so Micha Strauss, Regional Head der Enercon Region Southern Europe & Latin America (SELA), optimistisch über die weitere Entwicklung.

© IWR, 2024

09.12.2021