Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Q3-Zahlen: Vattenfall verzeichnet Gewinnrückgang

© Vattenfall© Vattenfall

Stockholm - Der schwedische Energieversorger Vattenfall hat die Zahlen für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht. Der Q3-Umsatz sank gringfügig um 2 Prozent auf 35,4 Mrd. schwedische Kronen (SEk), im dritten Quartal 2019 waren es 35,9 Mrd. SEK. Der Gewinn von Juli bis September 2020 ging deutlich auf 3,583 Mrd. SEK (ca. 346 Mio. Euro) zurück (Q3 2019: 6,7 Mrd. SEK).

Bereinigt um hohe Einmaleffekte aus Veräußerungserlösen im Vorjahr 2019 ist das Q3-Ergebniss allerdings auf 4,818 Mrd. allerdings gestiegen(Q3 2019: 3,594 Mrd. SEK).

Vattenfall bereinigt sein Deutschland-Portfolio unterdessen weiter. Nach dem Verkauf des Fernwärmenetzes in Hamburg für 625 Mio. Euro im Jahr 2019 hatte Vattenfall jüngst dem Land Berlin alle Anteile an der Stromnetz Berlin GmbH zum Kauf angeboten.

Zudem hat Vattenfall drei neue Mitglieder in sein Executive Group Management berufen. Kerstin Ahlfont, im Executive Group Management derzeit für den Bereich Personal verantwortlich, wird neue Finanzchefin von Vattenfall. Christian Barthélémy übernimmt die Verantwortung für den Bereich Personal. Neue Leiterin des Geschäftsbereichs Wärme wird Ulrika Jardfelt. Bereits im September 2020 hatte Vattenfall bekannt gegeben, dass Anna Borg zum 01. November 2020 neue Präsidentin und CEO von Vattenfall wird. Anna Borg folgt auf Magnus Hall, der im Juli 2020 angekündigt hatte, nach mehr als sechs Jahren Vattenfall spätestens bis zum 31.01.2021 zu verlassen.

Der neue Vorsitz der Geschäftsführung der Vattenfall GmbH und zugleich Deutschland-Chef/-in wird zu einem späteren Zeitpunkt benannt.

© IWR, 2021

27.10.2020