Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Richtige Planung: Solarparks können Biodiversität erhöhen

© Vattenfall © Vattenfall

Stockholm - Der Energieversorger Vattenfall baut derzeit zwei große Solarparks. Mit der richtigen Planung und ökologischen Strategie können Solarparks dazu beitragen, die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt zu erhöhen, so Vattenfall.

Beim Bau von Solarparks berücksichtigt das Solar Development Team von Vattenfall im Hinblick auf die natürlichen Bedingungen drei Elemente: die Auswahl des Standorts, die Konstruktion des Solarparks und die Verfolgung einer ökologischen Strategie.

„Vattenfall hält sich an die Richtlinien des 'Onshore Solar Code of Conduct', des Verhaltenskodex für Onshore-Solarenergie, der vom Branchenverband Holland Solar veröffentlicht wurde. Das bedeutet, dass wir keine Projekte innerhalb von Natura 2000, einem EU-weiten Netz von Schutzgebieten, realisieren und immer im Dialog mit der unmittelbaren Umgebung sowie mit anderen Stakeholdern arbeiten, um herauszufinden, wie wir ein Projekt so effektiv wie möglich in die Landschaft integrieren können“, erläutert Environment Manager Puck Sanders.

Für jeden Standort entwickelt Vattenfall eine individuelle ökologische Strategie. Annemarie Schouten, Business Lead Large Scale Solar betont, dass Entscheidungen auf der Grundlage von Empfehlungen der lokalen Partner basieren, um eine gesunde Mischung aus einheimischen Pflanzen und Blumen zu gewährleisten, die einen positiven Einfluss auf Insekten-, Reptilien-, Vogel- und Kleinsäugerpopulationen haben. Schouten: "Wir verwenden keine Düngemittel oder Chemikalien, wir erlauben Weidetieren die Nutzung des Standorts im Herbst und Winter und wir stellen nach Möglichkeit Bienenhotels und Vogelhäuser auf.“

Vattenfall wird 2020 und 2021 rund 500 Millionen SEK (ca. 50 Millionen EUR) in Solarenergie und Batterien investieren. Derzeit baut Vattenfall zwei große Solarparks: Im niederländischen Haringvliet entsteht bis Ende Oktober 2020 ein Vollhybrid-Kraftwerk (Solar: 38 MW, Wind: 22 MW und einer Batterie: 12 MW). Im schwedischen Uppsala wird Vattenfall einen der größten Solarparks des Landes bauen. Dieser soll im September 2020 in Betrieb gehen.

© IWR, 2020

02.07.2020