Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Sonnenbatterien: Amprion nimmt virtuelles Kraftwerk in Betrieb

© Sonnen© Sonnen

Dortmund - Die Sonnen GmbH erweitert ihr virtuelles Kraftwerk aus vernetzten Heimspeichern in Deutschland. Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat nun für einen weiteren Abschnitt dieses Netzwerks die Zulassung (Präqualifikation) für das Erbringen von Primärregelleistung (FCR) erteilt, teilten die Unternehmen Sonnen, Next Kraftwerke und Amprion mit.

Sonnen hat bei der Präqualifikation mit Next Kraftwerke zusammengearbeitet. Während die Sonnen GmbH das Vernetzen und das Management der Sonnen Batterien zu einem Cluster im Megawatt-Bereich übernimmt, vermarktet Next Kraftwerke diesen Cluster im Amprion-Gebiet.

Für die Teilnahme am virtuellen Kraftwerk bietet Sonnen den teilnehmenden Kunden den Stromvertrag sonnenFlat an. Die Teilnehmer erhalten darin eine Freistrommenge sowie eine Gewinnbeteiligung am virtuellen Kraftwerk, wodurch die Kunden wirtschaftliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Stromverträgen erzielen können.

Bereits Ende 2018 hatte Sonnen die Präqualifikation für das Erbringen von Primärregelleistung vom Übertragungsnetzbetreiber Tennet erhalten. Der Einsatz des Sonnen VPP ist jedoch nicht auf ein Netzgebiet begrenzt.

Neben der Primärregelleistung will Sonnen - unabhängig von der jetzigen Präqualifikation - weitere Netzdienstleistungen anbieten, wie die Spitzenlastkappung auf Verteilnetzebene oder eine kurzfristige Beschaffungsoptimierung.

© IWR, 2021

11.11.2021