Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Strom für Europa-Geschäft: Encavis und Aliaxis unterzeichnen langfristigen Liefervertag für Solarstrom

© Encavis© Encavis

Hamburg / Brüssel, Belgien - Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG aus Hamburg und die Aliaxis Holdings SA aus Brüssel haben einen langfristigen Stromliefervertrag mit einer Laufzeit von 10 Jahren unterzeichnet. Es handelt sich um das erste PPA von Aliaxis in Europa.

Vertragsgegenstand ist die Lieferung von Strom, der in dem 38-MW-Solarpark von Encavis in Montefiascone in Italien in der Region Lazio, ca. 100 km nordwestlich von Rom, erzeugt wird. Die Anlage soll 2025 ans Netz angeschlossen werden. Aliaxis wird im Rahmen der Vereinbarung eine jährliche Strommenge von rund 50 Mio. kWh (50 GWh) über den 10 Jahreszeitraum, d.h. insgesamt rd. 500 Mio. kWh, beziehen. Das entspricht einem großen Teil des Stromverbrauchs der Unternehmen von Aliaxis in Europa.

Aliaxis ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Fluid-Management-Lösungen, die den Zugang zu Wasser und Energie ermöglichen. Mit mehr als 15.000 Mitarbeitern versorgt das Unternehmen Kommunen auf der ganzen Welt mit nachhaltigen Lösungen wie Rohr- und Installationssystemen für Anwendungen in den Bereichen Bau, Infrastruktur, Industrie und Landwirtschaft.

"Wenn es um unseren Planeten geht, müssen wir jetzt handeln. Deshalb haben wir uns kurzfristig eine CO2-Reduktion von 75 Prozent pro Tonne Produktionsleistung an den Aliaxis-Standorten vorgenommen. Unser Aktionsplan sieht vor, bis 2025 100 Prozent erneuerbare Elektrizität zu erreichen“, kommentiert Aliaxis CEO Eric Olsen die Vereinbarung. Aliaxis sei mit seinen Aktivitäten in Europa hervorragend vorangekommen, um einen Großteil des für die Produktion benötigten Stroms bis 2025 aus erneuerbaren Quellen zu sichern. Der pazifische Raum von Aliaxis wird nach Angaben des Unternehmens bereits im nächsten Jahr vollständig mit erneuerbarem Strom versorgt werden, und die vier Produktionsstätten in Quebec, Nordamerika, haben den Status von 100 Prozent erneuerbarem Strom bereits erreicht.

„Wir freuen uns sehr, Aliaxis als renommierten Partner zu haben, den wir mit unserem grünen Strom langfristig in seiner Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen können. Montefiascone ist ein weiteres überzeugendes Projekt, das wir in diesen turbulenten Zeiten realisieren“, begrüßt Mario Schirru, CIO/COO der Encavis AG, den Abschluss der gemeinsamen Vereinbarung. Nachdem der RENIXX Konzern bereits mehrere PPAs in Spanien, Deutschland, Finnland und Dänemark abgeschlossen hat, kann Encavis mit dem Projekt Montefiascone jetzt das erste italienische Projekt ohne Förderung in die Liste aufnehmen.

Die Aktie von Encavis bewegt sich heute kaum und notiert am Nachmittag mit einem Minus von 0,1 Prozent bei 12,02 Euro (14:45 Uhr, 20.02.2024, Börse Stuttgart).

© IWR, 2024

20.02.2024