Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Stromabnahme: Vattenfall schließt PPA über Windstrom in Nordschweden ab

© Vattenfall / Elisabeth Redlig© Vattenfall / Elisabeth Redlig

Berlin - Vattenfall und der Infrastrukturinvestor Marguerite Capital haben ein Power Purchase Agreement (PPA) mit einer Laufzeit von 10 Jahren für einen neuen Onshore-Windpark in Nordschweden geschlossen. Das Projekt „Brännliden“ soll Anfang 2020 mit einer installierten Leistung von 42 Megawatt (MW) ans Netz gehen.

Der Windpark wird aus 10 Vestas Windenergieanlagen der 4 MW-Klasse vom Typ V136 bestehen. Erwartet wird ein jährlicher Energieertrag von rd. 160 Mio. Kilowattstunden (kWh). Im Rahmen der getroffenen Vereinbarung bezieht Vattenfall den erzeugten Windstrom, erbringt die Regelleistungen und managt den Marktzugang sowie die Herkunftsnachweise (guarantees of origin).

Die Vereinbarung gebe Vattenfall die Möglichkeit, gegenüber den Kunden langfristige Angebote zur Abnahme von erneuerbarem Strom zu machen. Damit untermauere Vattenfall sein Ziel, zu den führenden Anbietern von PPA zu gehören, so Lars Haavik von Vattenfallr. Vattenfall will sein PPA-Portfolio weiter ausbauen, derzeit hat das Unternehmen in den Märkten, in denen es tätig ist, rund 6.200 MW unter Vertrag.

© IWR, 2019

06.02.2019