Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Südkorea: Start der Windmessungen für riesigen Offshore Windpark

© IWR© IWR

Edinburgh - Vor der Ostküste Südkoreas entsteht der gewaltige Offshore Windpark Ulsan mit einer Leistung von 1.400 MW. Jetzt hat Macquarie’s Green Investment Group (GIG) das erste schwimmende LiDAR System errichtet. Über die nächsten zwei Jahre werden Daten zu den Windverhältnissen für das 60 km östlich von Seosan-myon, Ulju-gun, Ulsan City gelegene Offshore Windprojekt gesammelt und ausgewertet.

GIG hat bereits weltweit Offshore Windprojekte mit einer Leistung von 4,5 GW finanziert, darunter 50% der in Großbitannien betriebenen Offshore Windparks. Das Ulsan Offshore-Projekt mit 1.400 MW Leistung wird in drei Phasen umgesetzt. Die Entwicklung der ersten 400 MW-Phase soll bis 2022 abgeschlossen sein.

GIG hat erst kürzlich ein Memorandum of Understanding (MOU) mit Energy Infra Asset Management, einem koreanischen Fondsmanager für erneuerbare Energien in Höhe von 2 Billionen KRW, unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung werden die Partner zusammenarbeiten, um das Offshore-Windprojekt Ulsan erfolgreich umzusetzen und den Umsetzungsplan für erneuerbare Energien 3020 der südkoreanischen Regierung zu unterstützen. Der 3020-Plan zielt darauf ab, bis 2030 20 Prozent des südkoreanischen Stroms aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen.

© IWR, 2019

11.06.2019