Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Wasserstoff: Plug Power erhält Auftrag über 5-MW-Elektrolyseur von kanadischem Öl- und Gaskonzern

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / Fotolia

Latham, USA - Plug Power hat einen Auftrag zur Lieferung eines 5-Megawatt-(MW)-Containerelektrolyseursystems mit Protonenaustauschmembran (PEM) von dem kanadischen Öl- und Gasunternehmen Irving Oil erhalten.

Irving Oil will den Elektrolyseur nutzen, um seine Wasserstoffproduktion auf kohlenstoffarmen bzw. grünen Wasserstoff umzustellen. Der Elektrolyseur, der zunächst über das lokale Stromnetz gespeist wird, soll Irving Oil in die Lage versetzen, 2 Tonnen Wasserstoff pro Tag für Raffinerie- und Mobilitätsanwendungen zu produzieren. Mit der Erstinvestition in die 5-MW-Anlage will Irving Oil, die Rolle der Elektrolyseur-Technologie bei der Emissionsreduzierung in der Raffinerie in Saint John analysieren und gleichzeitig neue Marktchancen erschließen, wie z.B. die Bereitstellung von Wasserstoff für regionale Kunden. Der Elektrolyseur soll am Standort der Ölraffinerie im dritten Quartal 2023 in Betrieb gehen, voll betriebsbereit sein wird die Wasserstoffproduktion voraussichtlich Ende 2023.

Plug Power's 5 MW Container-Elektrolyseur-System für Irving Oil wird in der Gigafactory des RENIXX-Konzerns in Rochester, N.Y., der weltweit ersten und größten PEM-Brennstoffzellen- und Elektrolyseur-Produktions-Gigafactory, hergestellt.

"Die Nachfrage nach grünem Wasserstoff steigt, weil Unternehmen, die bisher auf andere Formen von Wasserstoff angewiesen waren, die Möglichkeit erkennen, Netto-Null-Kohlenstoffemissionsziele zu erreichen", begrüßt Plug Power CEO Andy Marsh den Auftrag.

Im Mai 2022 hat Plug Power von dem in der Schweiz ansässigen Joint Venture H2 Energy Europe den bisher weltweit größten Auftrag für Elektrolyseure erhalten. Das Gesamtvolumen dieser Order beläuft sich auf eine Elektrolyseurkapazität von insgesamt 1.000 MW. Mit Hilfe von Strom aus Offshore-Windparks soll die Anlage die Produktion von bis zu 100.000 Tonnen grünen Wasserstoffs pro Jahr für den Energie- und Transportsektor in Nordeuropa ermöglichen und damit den Kraftstoff für etwa 15.000 schwere Nutzfahrzeuge pro Tag liefern. Über ein Joint Venture mit Hyundai plant H2 Energy die Belieferung von Flotten mit schweren Brennstoffzellen-Lkw. Darüber hinaus ist H2 Energy Anfang 2022 ein Joint Venture mit Phillips 66 eingegangen, um mehr als 250 Wasserstofftankstellen in Dänemark, Deutschland und Österreich zu errichten, die mit grünem Wasserstoff von H2 Energy versorgt werden.

Die Aktie von Plug Power kann von dem Deal mit Irving Oil in dieser Woche nicht profitieren. An den ersten vier Handelstagen gibt der Plug Power-Kurs um 8,5 Prozent auf einen Kurs von 17,68 Euro nach (14.07.2022, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Heute Vormittag ist die Aktie auf Erholungskurs, aktuell notiert Plug Power mit einem Plus von 0,8 Prozent bei 17,82 Euro (15.07.22, 09.55 Uhr, Börse Stuttgart). Seit dem Jahreswechsel hat die Aktie damit rund 27 Prozent verloren.

© IWR, 2022

15.07.2022