Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Windmarkt Finnland: Nordex erhält Aufträge über 100 MW von größtem finnischen Windparkbetreiber

© Nordex© Nordex

Hamburg - Die Dynamik auf dem finnischen Windenergiemarkt hat in den letzten Jahren deutlich angezogen. Davon profitiert auch der Windturbinen-Hersteller Nordex, der bereits mit zahlreichen Aufträgen aus dem nordischen Land gepunktet hat.

Ende September hat Nordex von dem Investor Exilion Tuuli Ky, Finnlands größtem Windkraftbetreiber, den Zuschlag über die Lieferung der Turbinen für die Windparks “Isokangas” und “Palokangas” erhalten. Die neuen Aufträge umfassen insgesamt die Lieferung und Errichtung von 17 Anlagen des Typs N163/5.X in der Kaltklimavariante sowie einen Premium-Service der Turbinen über eine Laufzeit von 30 Jahren.

Die Standorte der Windparks “Isokangas” und “Palokangas” befinden sich in der Gemeinde Ii im Norden Finnlands. Die Lieferung und der Errichtungsbeginn der Windenergieanlagen sind für das Frühjahr 2024 vorgesehen.

Seit Einführung der bei den Projekten zum Einsatz kommenden Turbine des Typs N163/5.X hat die Nordex Group bis heute weltweit Aufträge über 5.500 MW (5,5 GW) für diese Anlagenvariante der Delta4000-Serie erhalten. Allein in Finnland baut der deutsche Turbinenhersteller mit der N163/5.X jetzt Windparks mit einer Leistung von über 1.350 MW (1,35 GW).

“Wir freuen uns sehr, von Exilion - Finnlands größtem Windkraftproduzenten - für die Lieferung unserer Onshore-Technologie ausgewählt worden zu sein“, begrüßt Nordex-Vertriebsvorstand Patxi Landa den Großauftrag. Die neuen Aufträge zeigten einmal mehr, wie sich die Nordex-Technologie auch für die klimatischen Bedingungen in den nordischen Ländern eigne, so Landa weiter.

Exilion wurde 2005 gegründet und ist eine finnische Investmentgesellschaft, die sich auf Investitionen in Immobilien und erneuerbare Energien spezialisiert hat. Über vier Kommanditgesellschaften besitzt und verwaltet Exilion ein Kapital von 1,2 Milliarden Euro, das aus 10 Immobilien und 13 Windparks besteht. Das erwirtschaftete Einkommen fließt in Finnland in Pensionskassen und Bildungseinrichtungen.

Die Aktie von Nordex hat an den ersten beiden Handelstagen der laufenden Woche um 9,1 Prozent auf einen Kurs von 8,86 Euro zugelegt (Schlusskurs, 04.10.2022, Börse Stuttgart). Auch am heutigen Vormittag geht es zunächst weiter aufwärts, aktuell steht die Aktie des RENIXX-Konzerns mit einem Kurs von 8,854 Euro allerdings leicht im Minus (11:45 Uhr, 05.10.2022, Börse Stuttgart).

© IWR, 2022

05.10.2022