Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Fotolia 21835445 M 1280 256

Strommarkt

1. Strompreise

Aufgrund des wachsenden Anteils von Strom aus erneuerbaren Energien und der anhaltend hohen Produktion von Kohlestrom sind die Börsenstrompreise in Deutschland am Spot- und Terminmarkt in den letzten Jahre eingebrochen.

Am Spotmarkt der Strombörse, an dem Strommarktkontrakte für den aktuellen bzw. nächsten Tag gehandelt werden, sind die Börsenstrompreise in den letzten Jahren aufgrund des wachsenden Anteils von Strom aus erneuerbaren Energien stark gefallen. Mit 2,2 Cent / kWh wurde im Februar 2016 der niedrigste Wert seit Mai 2003 erreicht.

strompreis spotmarkt

 

Am Terminmarkt, auf dem Stromeinkäufer und Großabnehmer bereits Jahre im Voraus Stromkontingente einkaufen, lagen die monatlichen Durchschnittspreise für das Lieferjahr 2017 im Februar 2016 bei nur noch 2,17 Cent / kWh. Das ist der niedrigste Wert seit 2007. Seitdem haben die Preise wieder leicht angezogen und notieren zum Jahresende 2017 bei 3,8 Cent die kWh (Monatsmittel Dezember 2017).

 

strompreis terminmarkt

 

Trotz der stark gesunkenen Börsenstrompreise zahlen die Letztverbraucher aufgrund von Steuern und Abgaben wie der stetig steigenden EEG-Umlage für ihren Strom immer mehr. Privathaushalte mussten 2017 bei einem Stromverbrauch bis 2.500 kWh einen Strompreis von fast 34 Cent / kWh zahlen.

Strompreise Privathaushalte (inkl. aller Steuern und Abgaben)

Strompreis Haushalte (Ct/kWh)

2017* 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010

1.000 bis 2.500 kWh / Jahr

33,6  32,8 32,1 32,3 31,7 28,9 27,8 26,6

2.500 bis 5.000 kWh / Jahr

30,5  29,7 29,5 29,8 29,2 26,4 25,3 24,1

2017*: vorläufig
Daten: EuroStat

 

2. Stromerzeugung

Die Stromerzeugung in Deutschland hat im Jahr 2016 mit knapp 650 Mrd. kWh den höchsten Stand seit dem Jahr 2000 erreicht. Mit über 260 Mrd. kWh Strom aus Stein- und Braunkohle stellt die Kohle auch 2016 den stärksten Energieträger im Strommix dar. Darauf folgt mit fast 190 Mrd. kWh die Stromerzeugung aus regenerativen Energien, die in den letzten Jahren deutlich zulegen konnte.

In Deutschland wird deutlich mehr Strom erzeugt, als verbraucht. Da Stein- und Braunkohlekraftwerke trotzt des Ausbaus der regenerativen Erzeugungskapazitäten weiterhin auf hohem Niveau Strom produzieren und der Export den Stromimport übersteigt, nimmt der Netto-Stromexportüberschuss in Deutschland immer neue Rekordwerte an (2016: rd. 54 Mrd. kWh).

 

bruttostromerzeugung deutschland

 

3. Links

- Warum die Strompreise an der Börse sinken und für Verbraucher steigen weiter...

 


 

News zum Strommarkt

Solarbranche steuert auf Ausbaustopp zu

25.10.2018 12:26 | Berlin - Der Ausbau der Solarenergie in Deutschland droht schon bald zum Erliegen zu kommen. Grund ist der 2012 eingeführte Ausbaudeckel, der bald erreicht ist. weiter...


Bioenergie führt 2023 den Ausbau regenerativer Energien an

08.10.2018 16:09 | Paris, Frankreich - Der Ausbau der erneuerbaren Energien wird sich nach einer aktuellen Analyse der Internationalen Energie-Agentur (IEA) in den nächsten fünf Jahren weltweit weiter fortsetzen. Eine besondere Rolle dabei wird die Bioenergie übernehmen. weiter...


Anstieg der Börsen-Strompreise verlangsamt sich im September

04.10.2018 12:46 | Münster - Im September hat der Preisanstieg an den Strombörsen für Grund- und Spitzenlaststrom im Day-Ahead-Handel in Deutschland, Frankreich und der Schweiz etwas nachgelassen. In Deutschland wird Strom sogar wieder etwas günstiger. weiter...


Windmarkt wächst in Europa bis 2022

24.09.2018 16:26 | Münster - Wenn vom 25. bis 28. September die WindEnergy-Messe in Hamburg stattfindet, dann steht auch die weitere Marktentwicklung im Fokus. Der europäische Windenergie-Verband hat schon einmal den Windenergie-Bericht für die nächsten Jahre vorgelegt. weiter...


Windbranche wird in Deutschland ausgebremst

21.09.2018 10:52 | Hamburg - Die Unternehmen der Windbranche sind für den Heimatmarkt zunehmend skeptisch. Das zeigt eine Umfrage unter den in der Metropolregion Hamburg ansässigen Mitgliedern des Clusters Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH). weiter...


EU hebt Strafzölle auf chinesische Solarprodukte auf

03.09.2018 16:49 | Berlin, Münster - Die EU-Kommission hat beschlossen, die Antidumping- und Antisubventionsmaßnahmen der EU für Solarprodukte aus China nach fast fünf Jahren heute (03.09.2018) um Mitternacht auslaufen zu lassen. Die Resonanz fällt sehr unterschiedlich aus. weiter...


Windenergie Zubau 2018 in Europa nach Rekordjahr rückläufig

26.07.2018 10:38 | Brüssel - Der Zubau an neuer Windkraftleistung in Europa ist im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Auch auf Jahressicht werden Bremsspuren gegenüber 2017 sichtbar. weiter...


Brasiliens Energiemarkt ist im Umbruch

18.07.2018 11:01 | Berlin - Ziel der brasilianischen Regierung ist eine preiswerte, umweltfreundliche und sichere Energieversorgung. Allerdings sind die Energiepreise seit 2014 stark gestiegen, zudem gibt es Defizite bei der Versorgungssicherheit. In diesem angespannten Marktumfeld sind Know-how und innovative Technologien aus dem Ausland gefragt. weiter...


IEA besorgt wegen Rückgang der Energieinvestitionen

17.07.2018 10:18 | Paris - Die internationale Energieagentur (IEA) hat ihren globalen Energie-Investitionsbericht 2018 vorgelegt. Die globalen Energieinvestitionen im Jahr 2017 sind rückläufig und können nicht mit den Zielen der Energie-Versorgungssicherheit und der Nachhaltigkeit Schritt halten. weiter...


Weltec baut Kooperation mit französischem Partner aus

11.07.2018 08:11 | Vechta – Weltec Biopower intensiviert die Kooperation mit dem französischen Partnerunternehmen Agripower France. Zusammen wollen beide Unternehmen Synergien erschließen und Wettbewerbsvorteile auf dem anziehenden französischen Markt nutzen. weiter...