Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

News: Kohle

OVG NRW kippt Bebauungsplan für Steinkohlekraftwerk Datteln 4

Münster - Paukenschlag im Rechtsstreit um das umstrittene Uniper-Steinkohlekraftwerk Datteln 4. Die Richter am Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster (OVG Münster) haben den Bebauungsplan für das Kraftwerk für unwirksam erklärt. weiter...


Pariser-Klimaziele in Gefahr: Diese fünf Länder planen 80 Prozent der weltweiten Kohlekraftwerks-Neubauten

London – Asien entwickelt sind immer mehr zur letzten Bastion einer umweltschädlichen Kohleverstromung. Nach einem Bericht des Think Tanks Carbon Tracker sind ganze fünf Länder für insgesamt 80 Prozent der aktuell weltweit geplanten neuen Kohlekraftwerke verantwortlich, allesamt in Asien. weiter...


Ausschreibung: Bundesnetzagentur sieht Kohle-Ausstiegspfad in Deutschland übererfüllt

Bonn – Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde zur Stilllegung von Steinkohle-Kraftwerken und Braunkohle-Kleinkraftwerken bekannt gegeben. Bis 2024 sind laut BNetzA derzeit noch fünf weitere Auktionsrunden geplant. weiter...


RWE: Kein Strom mehr aus Steinkohle-Kraftwerken in Deutschland - Gewinne steigen 2021 trotzdem

Essen – Der Energiekonzern RWE hat das Ende der Stromerzeugung aus RWE-Steinkohlekraftwerken in Deutschland bekannt gegeben. Trotz des Steinkohle-Ausstiegs erwarten die Essener im Kohlesegment für das Jahr 2021 aber einen sprunghaften Gewinnanstieg. weiter...


Studie: EE-Strom aufgrund steigender CO2-Kosten deutlich überlegen

Freiburg - Die Kosten für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien (EE) sinken kontinuierlich und liegen mittlerweile deutlich unter den Kosten für neue konventionelle Kraftwerke. Aber auch im Vergleich zu konventionellen Bestandsanlagen werden EE-Kraftwerke immer wirtschaftlicher. weiter...


Kohleausstieg ohne Entschädigung: Auch Uniper will nach RWE die Niederlande verklagen

Düsseldorf – Die Niederlande haben ein Gesetz verabschiedet, das die Verwendung von Kohle zur Stromerzeugung - ohne Entschädigungsregelung – spätestens ab Anfang 2030 untersagt. Uniper strebt nun wie RWE ein Urteil durch ein unabhängiges Gericht an. weiter...


Kohleausstieg: Bundesnetzgagentur gibt Ergebnisse der zweiten Ausschreibung bekannt

Bonn – Die Bundesnetzagentur hat die erfolgreichen Gebote der zweiten Ausschreibungsrunde zum Ausstieg aus der Steinkohle und der Braunkohle (Kleinanlagen) bekannt gegeben. Zusätzlich gehen Ende des Jahres drei Atomkraftwerke und weitere RWE-Braunkohlekraftwerke in Deutschland planmäßig vom Netz. weiter...


RWE verdient glänzend mit erneuerbaren Energien – Baustelle Kohle bleibt

Essen – Der Energiekonzern RWE hat die Transformation im Jahr 2020 erfolgreich vorangetrieben und die Prognose deutlich übertroffen. Das Geschäft mit Erneuerbaren Energien floriert, im Bereich Kohle und Kernenergie steigen die Gewinne paradoxerweise trotz der Stilllegung von Kohlekraftwerken. weiter...


Düstere Zeiten für Kohlekraftwerke weltweit mit Ausnahme von China

Münster – Nicht nur in Süd- und Südostasien haben zahlreiche Regierungen die Pläne zum Bau neuer Kohlekraftwerke kräftig eingedampft. Auch in Europa, den USA, Indien und Australien sind Kohlekraftwerke zunehmend auf dem Rückzug. Lediglich China konterkariert die Entwicklung, hier zeigt der Trend in eine völlig andere Richtung. weiter...


Welche Kohlekraftwerke 2021 abgeschaltet werden sollen

Münster - In einer ersten Welle bis Ende 2020 wurden seit 2016 in Deutschland Kraftwerke mit einer Leistung von über 11.000 MW stillgelegt. Das geht aus der Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur hervor. Das setzt sich ab 2021 weiter fort. weiter...


Stimmen zur ersten BNetzA-Ausschreibung zum Kohle-Ausstieg

Münster - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat gestern (01.12.2020) die Ergebnisse der ersten Ausschreibung zum Kohleausstieg bekanntgegeben. Die Auktion und ihr Abschluss stoßen in der Wirtschaft, bei Verbänden und in der Politik zum Teil auf deutliche Kritik. weiter...


Großes Interesse: Erste Ausschreibung zum Kohleausstieg überzeichnet

Bonn - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute (01.12.2020) die erfolgreichen Gebote der ersten Ausschreibungsrunde nach dem Gesetz zur Reduzierung und zur Beendigung der Kohleverstromung (Kohleverstromungsbeendigungsgesetz - KVBG) bekanntgegeben. Das Interesse der Betreiber von Steinkohlekraftwerken ist hoch, die Ausschreibung deutlich überzeichnet. weiter...


EU Kommission genehmigt deutsche Beihilfen für Steinkohleausstieg

Brüssel, Belgien - Die EU Kommission hat heute (25.11.2020) die beihilferechtliche Genehmigung für Teile des Kohleausstiegsgesetzes erteilt. Genehmigt wurde die Entschädigungsregelung für Steinkohlekraftwerke, die Entschädigungen für Braunkohlekraftwerke sind nicht Gegenstand der Entscheidung. weiter...


Deutschland steigt spätestens 2038 aus der Kohleverstromung aus

Berlin – Deutschland steigt in Etappen und spätestens bis 2038 aus der Kohleverstromung aus. Der Bundestag hat heute (03.07.2020) das Gesetz zum Kohleausstieg und gleichzeitig das Strukturstärkungsgesetz (StStG) für die betroffenen Kohleländer beschlossen. weiter...


Koalition einigt sich beim Kohleausstieg

Berlin - Das Bundeskabinett hat gestern (30.06.2020) die Formulierungshilfe zum Kohleausstiegsgesetz für den Bereich Steinkohle beschlossen. Vorbehaltlich der noch erforderlichen Zustimmung der Regierungsfraktionen soll das Gesetz am kommenden Freitag in Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden. weiter...


Österreich vollzieht Kohleausstieg

Mellach, Österreich - Die Erzeugung von Strom und Wärme aus Kohle in Österreich ist mit der Stilllegung des Kohlekraftwerks Mellach südlich von Graz Geschichte. Der Standort soll zu einem Innovations-Hub für neue Energietechnologien werden. weiter...


Welche Kohlekraftwerke Uniper bis 2025 abschaltet

Düsseldorf – Der Energieversorger Uniper hat die Stilllegungspläne für die Kohlekraftwerke in Deutschland bekannt gegeben. Danach hat Uniper nach dem Jahr 2025 nur noch ein Kohlekraftwerk in Betrieb. weiter...


Bundeskabinett beschließt Kohleausstiegsgesetz

Berlin - Das Bundeskabinett hat heute (29.01.2020) das Gesetz zur Reduzierung und zur Beendigung der Kohleverstromung und zur Änderung weiterer Gesetze beschlossen. Jetzt muss sich der Bundestag mit dem umstrittenen Gesetzentwurf befassen, der auch bei ehemaligen Mitgliedern der Kohlekommission bereits für mächtige Verstimmung gesorgt hat. weiter...


Kohleverbrauch in Deutschland sinkt 2019 weiter

Berlin – In Deutschland wird immer weniger Steinkohle benötigt. Allein die Stromerzeugung aus Steinkohle hat sich innerhalb der letzten drei Jahre halbiert. Das geht aus den vorläufigen Daten des Vereins der Kohlenimporteure e. V. für das Jahr 2019 hervor. weiter...


79 Prozent der EU-Kohlekraftwerke schreiben rote Zahlen

London, UK - Vier von fünf Kohlekraftwerken in der EU sind unrentabel. Allein 2019 könnten die Betreiber milliardenschwere Verluste einfahren, so das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Think Tanks Carbon Tracker. weiter...


RWE und LEAG legen weitere Braunkohle-Blöcke vorläufig still

Essen - Heute (01.10.2019) gehen die letzten beiden von insgesamt 8 Braunkohle-Kraftwerksblöcken im Rahmen des Energiewirtschaftsgesetzes offiziell in die vorläufige Stilllegung. Damit sind jetzt Braunkohlekraftwerksblöcke mit knapp 3.000 Megawatt (MW) in der Sicherheitsbereitschaft. weiter...


Bundesregierung gibt nächste Schritte für Kohleausstieg bekannt

Berlin - Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat einen Überblick über den Rahmen und die nächsten Schritte zum Kohleausstiegsgesetz vorgelegt. weiter...


Studie: Staatlich verkapptes Milliardengeschenk an Kohleunternehmen

Berlin - Das im Zuge des Kohle-Kompromisses angedachte „Anpassungsgeld Braunkohle“ ist ein verkapptes Milliardengeschenk des Staates an die Wirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Forschungsstudie. weiter...


Studie: Nur CO2-Preis hilft dem Klima

Potsdam - Der nationale Kohleausstieg und der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien sind politisch beschlossen. Dass dies nicht automatisch ausreicht, um die Klimaziele zu erreichen, zeigt eine aktuelle Untersuchung des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). weiter...


Stimmen zum "Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen"

Berlin, Münster – Die gestern (22.05.2019) vom Bundeskabinett beschlossenen Eckpunkte für ein „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“ dienen als Basis für die Umsetzung der strukturpolitischen Empfehlungen der Kohlekommission. Nachfolgend einige Stimmen von Vertretern aus Politik und Energiewirtschaft, die den Schritt grundsätzlich begrüßen. weiter...


Firmen

Pressemitteilungen