Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

RENIXX freundlich - Solaredge geht durch die Decke - Tesla und Nordex nach Zahlen stark - Meyer Burger und Vestas schwach

Münster - Der RENIXX World, globaler Aktienindex für erneuerbare Energien, hat gestern 1,2 Prozent gewonnen, Schlusskurs 444,84 Punkte. Gleich zu Beginn des Handels hat der RENIXX auf ein Tageshoch von 446,94 Punkten angezogen. Im Verlauf des Handelstages gibt der Branchen-Leitindex jedoch wieder etwas nach.

Der Deutsche Aktien-Index DAX schließt gestern etwas leichter und verliert 0,2 Prozent auf 12.154,7 Punkte. DAX-Konzerne wie BMW, Merck oder Telekom haben zwar gute Quartalszahlen vorgelegt. Der starke Euro sowie schwächere Bilanzen von Siemens und Pro7-Sat1 bremsen den DAX.

Solaredge-Aktie explodiert und legt um über 20 Prozent zu

Die vorgelegten Quartalszahlen sorgen bei einigen RENIXX-Unternehmen für gute Stimmung. Absoluter Spitzenreiter im RENIXX ist gestern Solaredge. Die Aktie des Wechselrichterherstellers und SMA Konkurrenten hebt nach starken Quartalszahlen ab und klettert um 20,6 Prozent auf 23,07 Euro. Solaredge hat den Umsatz im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 18 Prozent und den Gewinn um fast 60 Prozent gesteigert. Zweitbestes RENIXX-Unternehmen ist gestern die Aktie des indischen Windenergieanlagen-Herstellers Suzlon (+7,5 Prozent, 0,86 Euro). Auch der US-Elektromobil-Hersteller Tesla gehört nach Bekanntgabe der Zahlen zu den Top-Unternehmen im RENIXX (+6,8 Prozent, 292,49 Euro). Tesla wächst mit hohem Tempo und konnte den Umsatz im letzten Quartal auf 2,79 Mrd. USD verdoppeln. Zudem fiel der Verlust mit 336,4 Mio. USD nicht so hoch aus, wie von Analysten geschätzt. Zu den weiteren Tagesgewinnern gehört Nordex (+6,1 Prozent, 12,29 Euro). Der deutsche WEA-Hersteller verzeichnet im zweiten Quartal einen anziehenden Geschäftsverlauf und bestätigt das Jahresziel für 2017, die Börse zeigt sich überzeugt.

Aktie von Meyer Burger Schlusslicht im RENIXX

Schwach verläuft der Handelstag für die Aktie des Schweizer PV-Ausrüsters Meyer Burger, die gestern am Indexende rangiert (-5,0 Prozent, 1,28 Euro). Neue Unternehmensnachrichten oder Analystenkommentare liegen nicht vor. Der US-Spezialist für Geothermie- und Abwärmekraftwerke Ormat Technologies ist gestern nach Vorlage der Quartalszahlen zweitschwächstes RENIXX-Unternehmen (-4,8 Prozent, 48,15 Euro). Ormat hat die Umsätze im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal zwar um 12 Prozent auf 179,4 Mio. USD und das EBITDA um 8,5 Prozent auf 88,1 Mio. USD gesteigert. An der Börse wurde das nicht honoriert. Zu den größten Verlierern gehört zudem das RENIXX-Schwergewicht Vestas (-3,5 Prozent, 79,07 Euro). Der dänische Windkraftanlagen-Hersteller hat zwar einen 150 MW-Auftrag aus Texas erhalten, am Vortag aber auch über einen Patentstreit in den USA mit General Electric berichtet. Der US-Industriekonzern wirft Vestas vor, das Unternehmen verwende eine von GE patentierte Power-Control-Lösung. Vestas hat die Vorwürfe in einem ersten Statement dementiert.

RENIXX startet leichter

Im frühen Handel am heutigen Freitag gibt der RENIXX bislang 0,3 Prozent ab (Stand: 08:57 Uhr). An der Spitze stehen die Aktien von Meyer Burger, GCL Poly und Xinjiang Goldwind. Am Indexende rangieren mit Sunpower, Canadian Solar, Ja Solar und Sunrun vor allem Solartitel.

Sämtliche Aktienkurse der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

© IWR, 2017


Weitere Infos und Meldungen zum Thema:

Wohin bewegt sich der RENIXX® World aktuell?
Tesla schlägt Erwartungen der Analysten
Umweltbank wächst in schwierigem Umfeld
Original PM: Nordex verzeichnet steigende Nachfrage im zweiten Quartal 2017
Thüga Aktiengesellschaft sucht Berater / Consultant EVU - Vertriebsstrategie Energielösungen (m/w/d)
Windenergieanlagen von GE Renewable Energy
Energie-Termin: Praxistraining - Digitale Veränderung im EVU

00.00.0000

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen