Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Vestas gewinnt UK-Rekord-Auftrag - Siemens Gamesa mit Multibrand-Service erfolgreich

© Vestas© Vestas

Aarhus, Dänemark / Zamudio, Spanien - Vestas wird die Turbinen für den bislang größten Onshore-Windpark in Großbritannien liefern. Siemens Gamesa kann in Schleswig-Holstein mit seinem Service-Geschäft punkten.

Der dänische Windkraftanlagenhersteller Vestas hat von SSE Renewables einen Groß-Auftrag für den Onshore-Windpark Viking erhalten. Vestas-Mitbewerber Siemens Gamesa, der das europäische Service-Geschäft des insolventen Windturbinen-Herstellers Senvion übernommen hat, hat den Servicevertrag für den Bürgerwindpark Medelby in Schleswig-Holstein vorzeitig verlängert.

Vestas erhält Zuschlag für 443 MW Onshore-Windpark
SSE Renewables, ein führender Projektenwickler und Betreiber von regenerativen Energieanlagen in Großbritannien und Irland, hat dem dänischen Windenergieriesen Vestas einen Auftrag über 443 Megawatt (MW) für das Windenergieprojekt Viking auf den Shetlandinseln erteilt. Das Vorhaben wird der bisher größte eigenständige Windparkauftrag sein, den Vestas in Europa erhalten hat, so Vestas. Der Auftrag umfasst die Lieferung und Installation von 103 V117-4,2-MW-Turbinen im leistungsoptimierten 4,3-MW-Modus. Das Anlagenmodell ist für seine Fähigkeit bekannt, auch bei extremen Windverhältnissen einen maximalen Energieertrag bei reduzierten Stromgestehungskosten zu erzielen. Jährlich soll der Windpark Viking fast 2 Mrd. kWh Windstrom produzieren - genug, um jährlich rein rechnerisch fast eine halbe Million Haushalte mit Strom zu versorgen. Lieferung und Inbetriebnahme der Anlagen werden voraussichtlich im ersten Quartal 2023 beginnen.

Der Auftrag umfasst neben der Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Windturbinen auch einen Servicevertrag über 30 Jahre. Vestas hat angekündigt, im Rahmen des langfristigen Servicevertrags für das Viking-Projekt eine auf den Shetland-Inseln ansässige Serviceorganisation aufzubauen, die neben hochwertigen Beschäftigungsmöglichkeiten auch durch ein Lehrlingsprogramm unterstützt wird.

"Die optimierten V117-4,3 MW-Maschinen bieten die Haltbarkeit und Leistung, die wir benötigen, um sicherzustellen, dass Viking sein volles Potenzial ausschöpft. Viking wird, gemessen an der Leistung, der größte Onshore-Windpark Großbritanniens sein und den Shetlandinseln und darüber hinaus bedeutende wirtschaftliche Möglichkeiten bieten", so Paul Cooley, Direktor für Investitionsprojekte bei SSE Renewables.

Siemens Gamesa kann Servicevertrag für Bürgerwindpark vorzeitig verlängern
Vestas Mitbewerber Siemens Gamesa meldet die erfolgreiche Verlängerung des Servicevertrages für Senvion-Turbinen im Windpark Medelby in Schleswig Holstein. Die „Bürgerwindpark im Kirchspiel Medelby GmbH & Co. KG“ hat den auf 15 Jahre angelegten Vollwartungsvertrag mit der Siemens Gamesa Renewable Energy Service GmbH vorzeitig um weitere fünf Jahre verlängert. Siemens Gamesa wird 24 Senvion-3,2-MW-Windturbinen und drei Senvion-MM92-Windturbinen warten.

Der Windpark Medelby ist mit einer Leistung von 83 MW der größte Bürgerwindpark im Norden von Schleswig-Holstein. Der nun verlängerte Servicevertrag beinhaltet neben den regelmäßigen Wartungen aller Windturbinen auch die konstante Überwachung der Anlagen aus dem Turbine Control Center (TCC) für Senvion Turbinen in Osterrönfeld.

Zusätzlich zum Wartungsvertrag hat wird Siemens Gamesa an 27 Windenergieanlagen das Senvion Smart Aviation Light installieren. Dabei handelt es sich um die Befeurerungseinheiten, die im Rahmen der bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung (BNK) der Anlagen gemäß Energiesammelgesetz (EnSaG) in Deutschland vorgeschrieben sind. Das eigentliche BNK-System, das die Hindernisleuchten in den Nachtstunden abschaltet und das Dauerblinken beendet, stammt von dem BNK-Anbieter Parasol aus Reußenköge.

Aktien von Vestas und Siemens legen im August zu
Bis zum Ende des gestrigen Handelstages (19.08.2020) hat die Vestas-Aktie im Monat August um 12,3 Prozent auf 124,40 Euro zugelegt. Im heutigen Handel (20.08.2020) gibt der Kurs bislang leicht um 0,2 Prozent auf 124,1 Euro nach. Seit Jahresanfang ergibt sich für Vestas damit ein Kursplus von 36 Prozent. Die Aktie von Siemens Gamesa hat bis zum Ende des gestrigen Handelstages im aktuellen Monat um 15,5 Prozent zulegen können. Heute gibt der Kurs bislang um 2,7 Prozent auf 22,62 Euro nach. Damit kommt die Aktie von Siemens Gamesa im laufenden Jahr aktuell auf ein Kursplus von 45 Prozent.


© IWR, 2020


20.08.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen