Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

Pressemitteilung JUWI GmbH

Windpark Bescheid-Süd ist im Probebetrieb

- Stadtwerke Trier und Projektentwickler JUWI haben die Netzanschlussarbeiten für die neuen Windkraftanlagen Ende November pünktlich abgeschlossen

© JUWI GmbH
© JUWI GmbH
Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Grüne Energie für die Region: Im Sommer haben die Projektpartner JUWI und SWT vier neue Windräder gebaut, im Herbst wurde auch die Leitungsinfrastruktur verlegt und ein neues Umspannwerk in Betrieb genommen. "Damit konnten die Anlagen Ende November pünktlich in den Probebetrieb starten", erzählt SWT-Projektleiter Thomas Weinberger.

In den kommenden Monaten werden die Anlagen auf Herz und Nieren geprüft. "Wir checken gemeinsam mit unseren Partnern, ob alles rund läuft. Denn wir wollen sicherstellen, dass die Anlagen technisch optimal funktionieren und so viel erneuerbaren Strom wie möglich produzieren", erzählt Weinberger weiter. Voraussichtlich im Frühjahr, nach Abschluss der Testphase, liefern die Stadtwerke den grünen Strom, den die Anlagen produzieren, direkt an Industriekunden in der Region (siehe Infokasten).

Auch JUWI-Projektleiter Timo Jené blickt zufrieden auf eine nahezu reibungslose Errichtung der Anlagen zurück: "Mit der erfolgten Inbetriebnahme der Anlagen ist auch für uns der größte Meilenstein im Projekt erreicht, nun folgen noch die Rückbauarbeiten der temporären Arbeitsflächen bis zum Frühjahr rund um die WEA und die anschließende Wiederaufforstung."


Infokasten:

Der Windpark Bescheid-Süd besteht aus vier Windrädern mit einer Gesamtleistung von 16,8 MW. In Summe produzieren die Anlagen rund 48 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr. Zum Vergleich: Das entspricht mehr als 13.700 Musterhaushalten.

Das Besondere daran ist, dass die Stadtwerke Trier für die Betreibergesellschaft, die Windpark Bescheid-Süd GmbH & Co. KG, vier regionale Akteure als Investoren gewinnen konnten: Neben den SWT (25 %), sind auch die Regionalwerke Trier Saarburg (RTS, 5 %), die Sparkasse Trier (22,5 %), die Volksbank Trier (22,5 %) sowie der Tabakhersteller JTI (25 %) Gesellschafter der neuen Firma.

Den Strom vermarkten die SWT im Rahmen sogenannter Bilanzkreise an regionale Industrieunternehmen, u. a. den Tabakhersteller JTI oder die Molkereigenossenschaft Arla. Auch Privatkunden der SWT können vom neuen Windpark in Bescheid profitieren. Weitere Informationen dazu unter https://beteiligung.swt.de


Zur JUWI-Gruppe

Die JUWI-Gruppe zählt seit nunmehr annähernd 30 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Rostock, Stuttgart, Ansbach bei Nürnberg und Bochum.

Weltweit beschäftigt JUWI rund 1.300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.250 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von rund 3.000 Megawatt an rund 250 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 2.000 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.850 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/juwi/56212_WP_Bescheid_Sued_Online-2.jpg
© JUWI GmbH


Wörrstadt, den 21. Dezember 2023


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die JUWI GmbH wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Pressekontakt:

JUWI-Gruppe
Christian Hinsch
Pressesprecher
Tel: +49 (0)6732 9657-1201
Mob: +49 (0)172 6794912
E-Mail: presse@juwi.de

JUWI GmbH
Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt

Internet: https://www.juwi.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der JUWI GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »JUWI GmbH« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von JUWI GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von JUWI GmbH

  1. Windpark Bescheid-Süd ist im Probebetrieb
  2. JUWI verkauft Windpark Bescheid Süd an Stadtwerke Trier (SWT)
  3. JUWI errichtet Projekt „Pike Solar“ mit über 220 Megawatt in Colorado (USA)
  4. JUWI absolviert erfolgreich KRITIS Re-Auditierung
  5. JUWI verkauft zwei Solarparks in Venetien an A2A Gruppe

Über JUWI GmbH

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu JUWI GmbH