Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Auktionen starten 2023: Portugal und Norwegen kooperieren bei schwimmender Offshore Windenergie

© Norwegian Offshore Wind© Norwegian Offshore Wind

Lissabon - Das Forum Oceano aus Portugal und Norwegian Offshore Wind konzentrieren sich beide auf die Entwicklung einer starken Lieferkette für schwimmende Offshore-Windenergie. Mit einem Memorandum of Understanding unterstreichen beide Länder die zukünftige Zusammenarbeit im Bereich der Lieferketten.

"Angesichts der schnell wachsenden Offshore-Windmärkte in Portugal und Norwegen werden stärkere Verbindungen zwischen den beiden Ländern und eine Partnerschaft zwischen unseren beiden Organisationen große Chancen für die Branche schaffen", sagt Arvid Nesse, Manager von Norwegian Offshore Wind, der fast 400 Mitgliederfirmen vertritt.

Portugal hat große Ambitionen im Bereich Offshore-Windenergie, insbesondere im Bereich der schwimmenden Windenergie (Floating Offshore). Die Regierung hat sich das Ziel gesetzt, bis 2030 10 GW (10.000 MW) Offshore Windkraftleistung zu installieren, die ab dem vierten Quartal 2023 über wettbewerbsorientierte Auktionen vergeben werden sollen. Es wurden insgesamt 20 Lose à 500 MW vorgeschlagen, wobei die erste Auktion sieben Standorte in den drei nördlichsten Gebieten umfassen soll.

Die Genehmigung dieser Vorschläge im Rahmen des Plans für die Zuteilung von Meeresgebieten für die Nutzung erneuerbarer Energien (PAER) ist für das vierte Quartal geplant.

© IWR, 2023

25.09.2023