Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Deutsche sparen Gas: Gasverbrauch in Deutschland sinkt bereits deutlich

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Berlin - In den ersten fünf Monaten des Jahres 2022 lag der Gasverbrauch in Deutschland 14,3 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum. Das zeigen aktuelle Zahlen des Bundesverbandes der Energie und Wasserwirtschaft BDEW.

Wurden zwischen Januar und Mai 2021 noch 537 Mrd. kWh Gas verbraucht, so waren es 2022 nur 460 Mrd. kWh. Zwar war der Witterungsverlauf im Frühjahr 2022 mild, doch auch bereinigt um Temperatureffekte lag der Gasverbrauch im laufenden Jahr 6,4 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums, so der BDEW. Besonders deutlich war der Rückgang im Monat Mai 2022: Hier lag der Gasverbrauch um mehr als ein Drittel niedriger als im Mai 2021 (-34,7 Prozent). Bereinigt um Temperatureffekte beträgt das Minus noch 10,8 Prozent.

Steigende Gaspreise, Apelle zum Energiesparen und ein geringerer Einsatz von Erdgas zur Stromerzeugung tragen zum Rückgang bei. Insgesamt ist der Gasverbrauch für die Stromerzeugung im Vergleich zu anderen Anwendungen aber eher nachrangig, so der BDEW. 2021 entfielen hierauf 12 Prozent des gesamten Gasverbrauchs.

Aktuell sind die Gasspeicher in Deutschland zu 60,9 Prozent gefüllt. Nach dem Gasspeichergesetzt müssen die deutschen Gasspeicher bis zum 01. Oktober 2022 zu 80 Prozent, am 01. November zu 90 Prozent und am 01. Februar zu 40 Prozent gefüllt sein.

© IWR, 2022

30.06.2022