Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Netzferner Standort: Juwi baut erneut ein Hybridkraftwerk für Minengesellschaft in Australien

© Juwi AG© Juwi AG

Wörrstadt - Die australische Tochtergesellschaft der Juwi AG hat einen Vertrag mit der TransAlta unterzeichnet, ein Hybridkraftwerk für BHP’s Nickel-Mine zu realisieren.

Juwi wird das Hybridkraftwerk planen, die Komponenten einkaufen und aufbauen, teilte das Unternehmen mit. Die Inbetriebnahme ist für November 2022 vorgesehen, danach wird Juwi den Betrieb und die Wartung übernehmen.

“Dieses bahnbrechende Hybrid-Projekt mit TransAlta für BHP ist der nächste wichtige Meilenstein für erneuerbare Energien,“ sagt Dave Manning, Director „Global Hybrid“ bei Juwi. „In dem Projekt wird direkt vor Ort Solarstrom erzeugt, zudem wird die Stromintegration durch ein Wolkenvorhersage-Tool unterstützt sowie die neuste Juwi Technologie zur Netzintegration, Juwi Hybrid IQ, eingesetzt.“

Das von Juwi geplante Solarsystem optimiert die Stromerzeugung mit bifazialen PV-Modulen und einem einachsigen Nachführsystem. Dadurch kann die Solareinstrahlung viel besser ausgenutzt wird. Erst die Juwi Hybrid IQ Microgrid Technologie ermöglicht die Integration von Solar- und Batteriesystemen in das existierende Off-Grid Netzwerk und unterstützt den Betrieb der existierenden Kraftwerke.

„Dank unseres umfangreichen Knowhows mit Hybrid-Planungen sowie mit der Projektausführung können unsere Kunden ihre Betriebsführungskosten senken und sich dabei auf eine hohe Zuverlässigkeit verlassen,“ sagt Cameron Garnsworthy, Geschäftsführer bei Juwi Australien.

Juwi hat bereits große Erfahrungen mit Hybridkraftwerken in isolierten Netzen bzw. an netzfernen Standorten. Mit dem weltweit ersten Solar-Batterie-Hybrid Projekt im Kraftwerksmaßstab in der Kupfermine DeGrussa im Jahr 2016 konnte Juwi bereits Erfolge für Kunden der Minen-Industrie weltweit erzielen. 2019 folgte zunächst Agnew Gold sowie sechs weitere Hybridprojekte im Versorgungsmaßstab, die derzeit im Bau sind: Esperance, Sukari, Pan African Resources, Jacinth Ambrosia, Jabiru and Gruyere.

© IWR, 2021

03.08.2021