Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Wasserstoff-Partner: Deutschland und die Vereinigten Arabischen Emirate kooperieren

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Berlin/Dubai - Im Rahmen der Deutsch-Emiratischen Energiepartnerschaft ist in Dubai eine gemeinsame Absichtserklärung zur Gründung einer Taskforce für Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe unterzeichnet worden.

Ziel beider Länder ist es, die Zusammenarbeit im Bereich grüner Wasserstoff zu vertiefen. Deutschland will bis 2040, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wollen bis 2050 klimaneutral werden. Die VAE verfügen über großes Potenzial für erneuerbare Energien und somit ausgezeichnete Bedingungen für großangelegte Exporte von grünem Wasserstoff, teilte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) mit.

Bereits heute arbeiten deutsche und emiratische Firmen eng an mehreren Wasserstoffprojekten in den VAE zusammen. Das erste grüne Elektrolyseurpilotprojekt der Middle East and North Africa (MENA) Region wurde im Mai 2021 Dubai gemeinsam von Siemens Energy und der Dubai Electricity & Water Authority (DEWA) eingeweiht. Weitere Projekte sind in Planung.

Die Arbeit der Taskforce im Rahmen der Deutsch-Emiratischen Energiepartnerschaft wird von der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer (AHK) in Abu Dhabi und Guidehouse unterstützt.

© IWR, 2021

04.11.2021