Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Siemens Gamesa produziert Offshore Windkraftanlagen in China

© Siemens© Siemens

Zamudio, Spanien- Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) hat einen weiteren Lizenzvertrag mit dem Partner Shanghai Electric unterzeichnet. Dieser sieht auch den Bau von Offshore Windkraftanlagen in China vor.

Siemens Gamesa will seine Offshore-Strategie in China stärken und baut sein Lizenzgeschäft mit dem Partner Shanghai Electri weiter aus. Das betrifft nun auch die Produktion der 8-MW Windkraftanlage.

Fertigung der 8 Megawatt Offshore-Windkraftanlage in China
Zheng Jianhua, Präsident von Shanghai Electric, und Markus Tacke, CEO von Siemens Gamesa, unterzeichneten heute (02.03.2018) den Vertrag zur Lizenzierung der SG 8.0 Megawatt (MW) Direct-Drive-Offshore-Windenergieanlagentechnologie. Mit Aufnahme der Produktion wird dieses Modell die größte Windkraftanlage Chinas sein, teilte Siemens Gamesa mit. Derzeit laufen zwischen SGRE und Shanghai Electric Lizenzverträge zum Bau der Offshore-Technologie mit 4,0 MW, 6,0 MW und 7,0 MW für den chinesischen Markt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Shanghai Electric die SG 8 MW Direct-Drive-Maschine für die Offshore-Windenergieprojekte in den Hoheitsgewässern des chinesischen Festlands herstellen, verkaufen und installieren.

Shanghai Electric führt chinesischen Offshore Windmarkt an
Shanghai Electric ist einer der Top-5-Windturbinenhersteller in China und führt den chinesischen Offshore-Markt an. Die strategische Zusammenarbeit der beiden Unternehmen begann bereits im Jahr 2013. „Die Zusammenarbeit zwischen Shanghai Electric und Siemens Gamesa ist von Dauerhaftigkeit und Erfolg geprägt“, betonte Markus Tacke. Siemens Gamesa und sein Partner Shanghai Electric haben derzeit über 1.200 MW Offshore-Windleistung in China installiert. Insgesamt umfasst die Flotte derzeit mehr als 330 Windenergieanlagen, so Siemens Gamesa.

© IWR, 2018


02.03.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen