Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Erneuerbare Energien pushen Pumpspeicherkraftwerke

© Voith© Voith

Heidenheim - Strom aus erneuerbaren Energien und Pumpspeicherkraftwerke gewinnen in Australien zunehmend an Bedeutung. Der Heidenheimer Technologiekonzern Voith reagiert auf diese Entwicklung mit der Eröffnung einer Zweigstelle in Sydney.

Seit vielen Jahren ist der Wasserkraft-Spezialist Voith in Australien und Neuseeland aktiv. Der zunehmende Anteil an erneuerbaren Energien beflügelt den Bedarf an Pumpspeicherkraftwerken, teilte das Unternehmen mit.

Anteil erneuerbarer Energien in Australien bei 15 Prozent
Nach Angaben des australischen Umweltministeriums wurden im Jahr 2015/16 insgesamt 15 Prozent des australischen Stroms durch erneuerbare Energien erzeugt. Während der Anteil erneuerbarer Energien am Energiemix insgesamt wuchs, steigerte sich der Wasserkraftanteil um 14 Prozent, teilte Voith mit. Aktuell verfügt Australien über mehr als 120 aktive Wasserkraftwerke mit einer installierten Leistung von fast 8.800 Megawatt Leistung.

Wasserkraft-Ressourcen in Tasmanien und anderen Bundesstaaten
Die Wasserkraftressourcen des Landes konzentrieren sich zum größten Teil auf den Süden bzw. Südosten von Australien, d.h. in Tasmanien, New South Wales und Victoria. Die Snowy Mountains Wasserkraftanlage ist die größte ihrer Art in Australien. Sie besteht aus 16 großen Staudämmen und neun Kraftwerken mit einer Gesamtleistung von 4.100 Megawatt. Durch die Modernisierung und Aufrüstung bestehender Wasserkraftwerke bieten sich zukünftig zahlreiche Chancen.

Viele potentielle Standorte für Wasserkraftanlagen
In Australien gibt es nach Einschätzung von Voith mindestens 22.000 geeignete Standorte, an denen die Errichtung neuer Pumpspeicheranlagen möglich wäre. Zahlreiche Projekte befinden sich bereits in der Planung. Die neue Niederlassung von Voith in Sydney wird Wasserkraft- und Pumpspeicherprojekte in der Region unterstützen. Gleichzeitig agiert die Niederlassung als HyService-Zentrum und kann schnell und direkt Dienstleistungen sowie Produkte an Hersteller und Kunden in der Region liefern.

© IWR, 2018


26.04.2018