Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Allzeithoch: Polnische Windkraftanlagen produzieren mit mehr als 8000 MW Strom

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Warschau - Die Regierung in Polen will die Windenergie bis 2030 kräftig ausbauen. Am 07.10.2023 wurde jetzt erstmals die Marke von 8.000 MW (8 GW) Onshore Windkraftleistung in Polen überschritten, an diesem Tag ist mit 8.206 MW zudem ein neues Allzeithoch markiert worden.

Der Plan der polnischen Regierung sieht bis 2030 eine installierte Windkraftleistung (onshore) von 14.000 MW (GW) vor, bis 2040 soll die Leistung auf 40 GW weiter steigen. Auch der Ausbau der Offshore Windenergie nimmt Fahrt auf, bis 2040 sind 18.000 MW (18 GW) Offshore Windkraftleistung in der Ostsee geplant. Aktuell werden in Polen Windkraftanlagen mit einer Leistung von rd. 9.000 MW (9 GW) betrieben und produzieren Strom.

Der Ausbau der Offshore Windenergie startet unterdessen in die konkrete Umsetzungsphase. Ende September 2023 hatte der Windkraftanlagen-Hersteller Vestas einen Festauftrag über die Lieferung seines Flaggschiffs vom Typ V236-15,0 MW erhalten. Das Unternehmen liefert danach insgesamt 76 Offshore-Turbinen mit einer Leistung von je 15 MW im Auftrag der Baltic Power Sp. z o.o, einem Joint Venture zwischen Orlen S.A. und Northland Power Inc. für das Baltic Power Offshore Wind Projekt in Polen.

Die Gesamtleistung des Offshore Windparks Baltic Power beträgt 1.140 MW, die Inbetriebnahme ist für 2026 geplant.

© IWR, 2024

11.10.2023