Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Brennstoffzellen-Busse: Ballard Power meldet Aufträge über 40 Module für europäischen Markt

© Ballard Power© Ballard Power

Vancouver, Kanada - Ballard Power Systems hat Aufträge über die Bestellung von insgesamt 40 Brennstoffzellenmodulen bekannt gegeben.

Die Systeme vom Typ FCmoveTM-HD mit einer Leistung von jeweils 70 kW sind für den Einsatz in Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrobussen (FCEB) vorgesehen, die in Frankreich, Deutschland und Großbritannien zum Einsatz kommen.

In Frankreich soll in der Stadt Rouen in der Normandie die erste Flotte von emissionsfreien FCEBs, die mit Ballard-Brennstoffzellentechnologie betrieben werden, an den Start gehen, während in der Stadt Pau in der Region Nouvelle-Aquitaine die bestehende FCEB-Flotte mit Ballard-Antrieben erweitert werden soll. Insgesamt gibt es nunmehr vier französische Städte, in denen Ballard-Brennstoffzellenbusse im Einsatz sind oder entwickelt werden.

Auch in Frankfurt am Main wird die Zahl der emissionsfreien FCEBs mit Ballard-Brennstoffzellentechnologie erweitert. In Summe gibt nun sechs deutsche Städte, in denen Ballard-Brennstoffzellenbusse in Betrieb sind oder entwickelt werden.

Brighton in England ist die erste britische Stadt ihrer Art, die sich das Ziel gesetzt hat, ihre Flotte von fast 500 Bussen bis 2030 emissionsfrei zu machen. Brightons erste Bestellung von 20 FCEBs ist die erste Phase im Rahmen dieses Transformationsprozesses.

Fast 160 wasserstoffbetriebene FCEBs mit Ballard-Antrieb sind inzwischen in ganz Europa im Einsatz, was nach Angaben des Unternehmens seit Oktober 2020 einer Steigerung von über 80 Prozent entspricht. Einschließlich der aktuellen Ankündigung sind derzeit etwa 150 Brennstoffzellenmodule bei Ballard bestellt, die in 150 FCEBs auf dem europäischen Markt eingesetzt werden sollen.

"Die Dynamik des Marktes für Wasserstoff-Brennstoffzellenbusse nimmt in ganz Europa weiter zu. In nur zwölf Monaten haben wir von 10 auf über 25 Städte in 10 europäischen Ländern expandiert", so Oben Uluc, Ballards Direktor für den europäischen Vertrieb. Bei Ballard Power sehe man ein starkes Wachstum im kommenden Jahrzehnt, wenn die Bus-OEM-Kunden FCEBs mit Ballard-Antrieb an die Verkehrsbetriebe liefern, die ihre Busflotten dekarbonisieren wollen.

Die Aktie von Ballard Power gewinnt am gestrigen Handelstag 1,9 Prozent auf einen Kurs von 15,75 Euro (Schlusskurs, 04.11.2021, Börse Stuttgart). Verglichen mit dem Kurs zum Jahreswechsel steht die Aktie des RENIXX Konzerns damit aktuell bei einem Minus von 12,4 Prozent.

© IWR, 2022

05.11.2021