Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Frankreich: MHI Vestas erhält Zuschlag für schwimmendes Offshore-Projekt

© MHI Vestas© MHI Vestas

Aarhus, Dänemark - MHI Vestas wurde als bevorzugter Lieferant von Windkraftanlagen für das schwimmende Offshore-Projekt Groix & Belle-Ile Floating in Frankreich ausgewählt. MHI Vestas wird drei V164-9,5 MW-Anlagen liefern.

Für MHI Vestas ist es das vierte schwimmende Offshore-Windprojekt (nach WindFloat 1, WindFloat Atlantic und Kincardine) insgesamt und das erste in Frankreich. Das Offshore-Projekt soll 2022 vor der bretonischen Küste in einer Wassertiefe von 55-70 Metern installiert werden.

"Die Installation der 9,5-MW-Maschine für das Projekt Groix und Belle-Ile baut auf unseren Erfahrungen von WindFloat Atlantic in Portugal und Kincardine in Schottland auf", sagte Philippe Kavafyan, CEO von MHI Vestas. "Die ozeanischen Bedingungen, die wir im Westen Frankreichs sehen, sind repräsentativ für 80 Prozent des globalen Floating-Potenzials, daher freuen wir uns darauf, unsere Technologie nach Frankreich zu liefern und unsere Erfahrung für zukünftige Floating-Projekte zu nutzen."

An dem Projekt sind mehrere Partnern beteiligt, darunter FEFGBI (die Projektgesellschaft), die Gesellschafter CGN Europe Energy, la Banque des Territoires und EOLFI sowie die Industriepartner MHI Vestas Offshore Wind und Naval Energies.

© IWR, 2019

09.10.2019