Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Genehmigung: Steag-Tochter baut 50 MWp Solarpark mit Speicher im Osten Englands

© Sens© Sens

Würzburg - Die Steag Solar Energy Solutions GmbH (Sens), eine Tochtergesellschaft des Essener Energieunternehmens Steag, wird in King’s Lynn im Osten Englands einen Solarpark mit einer Leistung von 50 Megawatt peak (MWp) und einem gekoppelten Speichersystem bauen. Die Baugenehmigung liegt nun vor.

Der erwartete Energieertrag des Solarprojektes liegt bei 55 Millionen Kilowattstunden (kWh, 55 GWh) jährlich. Das geplante Speichersystem hat eine Kapazität von 15.000 kWh (15 MWh). Insgesamt können mit der Anlage nach Angaben von Sens pro Jahr rd. 11.700 Tonnen CO2 eingespart werden.

Zudem sind auf einer Fläche von 2,5 Hektarumfangreiche Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustandes und der Artenvielfalt vorgesehen. Zusätzlich wird eine 1 km lange Hecke entlang des Grundstücks gepflanzt. In Zusammenarbeit mit dem Stadtrat von King's Lynn & West Norfolk soll ein Bewirtschaftungsplan aufgestellt werden, der weitere ökologische Maßnahmen an den Feldrändern vorsieht.

Während des gesamten Projektverlaufes wird Sens UK vom Partner Namene Solar unterstützt, einem Anbieter von Solar Produkten und Services aus Großbritannien. Neben dem 50 MWp Solarpark wollen die beiden Unternehmen im Rahmen ihrer Kooperation in den kommenden zwei Jahren weitere Solarprojekte mit einer Leistung von 200 MWp entwickeln.

© IWR, 2022

14.02.2022