Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Lieferkette im Blick: Deutschland und Australien planen Studie zu grünem Wasserstoff

© BmBF, Foto: Hans-Joachim Rickel© BmBF, Foto: Hans-Joachim Rickel

Berlin - Deutschland und Australien wollen eine grüne Wasserstoffwirtschaft vorantreiben. Dazu haben Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und die australischen Minister für Ressourcen, Wasser und Nordaustralien, Keith Pitt, sowie für Handel, Tourismus und Investitionen, Simon Birmingham, eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet.

Ziel ist die gemeinsame Durchführung einer Machbarkeitsstudie zu den Möglichkeiten einer deutsch-australischen Lieferkette für Wasserstoff auf Basis erneuerbarer Energien Gezeigt werden soll, welche ökonomischen, technologischen und regulatorischen Schritte dabei helfen können, eine kosteneffiziente, stabile, internationale Lieferkette für Grünen Wasserstoff aufzubauen.

Das BMBF fördert die 24-monatege Machbarkeitsstudie zur deutsch-australischen Lieferkette für Grünen Wasserstoff gemeinsam mit DISER (Department of Industry, Science, Energy and Resources) und DFAT (Department of Foreign Affairs and Trade, Australia). Das Vorhaben wird noch im Jahr 2020 starten, so das BMBF.

Das BMBF sieht vor, die deutschen Projektpartner der Machbarkeitsstudie mit über 1,5 Millionen Euro zu fördern. Auf deutscher Seite ist eine Durchführung durch die acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. geplant. Australien und Deutschland haben jeweils eine Nationale Wasserstoffstrategie verabschiedet, das Vorhaben dient hierbei der Umsetzung beider Strategien.

© IWR, 2020

14.09.2020