Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Nachhaltiges Flugbenzin (SAF): Nel ASA erhält Auftrag über 40 MW-Elektrolyseur Ausrüstung

© Nel ASA© Nel ASA

Oslo - Die Nel Hydrogen Electrolyser AS, eine Tochtergesellschaft von Nel ASA, hat mit der niederländischen HyCC B.V. einen Vertrag für das H2eron-Projekt in Delfzijl, Niederlande, unterzeichnet. Geliefert werden soll ein Elektrolyseur-Paket mit 40 MW Leistung im Wert von ca. 12 Mio. Euro.

Das Projekt H2eron ist die nächste Phase und Erweiterung des Projekts Djewels. Grüner Wasserstoff soll für die Herstellung von nachhaltigem Flugbenzin (SAF) geliefert werden. Dazu ist im Rahmen des Projekts Djewels im niederländischen Delfzijl vorgesehen, die Wasserstoffproduktion von 20 auf 60 MW zu erweitern.

Der produzierte Wasserstoff wird von SkyNRG B.V. für die SAF-Herstellung aus Abfall- und Reststoffströmen, wie z. B. Altspeiseöl aus der regionalen Industrie, verwendet.

HyCC hat vor kurzem die Umweltgenehmigung für das Projekt erhalten, das Unternehmen arbeitet in enger Abstimmung mit SkyNRG und seinen Partnern auf eine endgültige Investitionsentscheidung (FID) im Jahr 2024 hin.

Projektpartner ist das zum französischen Baukonzern Bouygues Construction S.A. gehörende EPC-Unternehmen Kraftanlagen Energies & Services, das mit der technischen Entwurfsstudie beauftragt (FEED Study) wurde.

Bei dem Auftrag über die alkalische Elektrolyseur-Ausrüstung handelt es sich um eine Festbestellung. Die Elektrodenproduktion wird voraussichtlich im 4. Quartal 2025 anlaufen, teilte Nel ASA mit.


© IWR, 2024

06.02.2023