Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Technische Probleme und Verzögerungen: Finnisches Atomkraftwerk Olkiluoto 3 produziert fast zwei Monate keinen Strom

© TVO© TVO

Helsinki – Das neue finnische Atomkraftwerk Olkiluoto 3 fällt deutlich länger aus als geplant und produziert nach aktuellem Stand knapp zwei Monate keinen Strom. Wie der finnische AKW-Betreiber TVO mitteilte, verzögern sich die Wartungsarbeiten erneut, dieses Mal wegen „neu festgestellter Mängel“ und „technische Probleme mit den Prüfgeräten“. Als neuen Termin für die Rückkehr des AKW OL3 mit einer Bruttoleistung von 1.660 MW an den Strommarkt gibt TVO nun den 28. April 2024 an.

Ursprünglich war für die geplante jährlich wiederkehrende Revision der Zeitraum 02. März bis zum 08. April 2024 (37 Tage) vorgesehen. Am 15. März 2024 meldete TVO zunächst, dass das Herunterfahren des AKW OL3 mehr Zeit in Anspruch genommen hätte als geplant und daher die Inbetriebnahme vom 08. April auf den 15. April 2024 verschoben werden musste.

Eine weitere, die zweite, ungeplante zeitliche Revisions-Verzögerung meldete TVO am 28.03.2024. Danach war das Ende der Jahresrevision zum 15. April 2024 ebenfalls nicht mehr zu halten. Als Grund für die neuerliche Verschiebung auf den 20. April 2024 hatte TVO angegeben, dass für die Inspektion der Brennelemente mehr Zeit benötigt wird als ursprünglich geplant.

Mit der jetzt dritten ungeplanten Verschiebung der Inbetriebnahme von OL3 vom 20. April auf den 28. April 2024 setzt sich der Trend der schrittweisen Ausdehnung der Jahresrevision auf fast zwei Monate weiter fort. Wie verbindlich der neuerliche Endtermin für die Wartung des Atomkraftwerks OL3 tatsächlich ist, bleibt abzuwarten.

© IWR, 2024

Weitere Meldungen aus dem Bereich Energie.
Tagung: Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen Subsoil Analysis, Ground Improvement and Wind Turbine Foundations (with simultaneous translation English/German & German/English) - Haus der Technik e.V. Job: Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen Newsticker Atomenergie auf www.energiejobs.de Premiere: Top Seven präsentiert drohnenbasierte Inspektionstechnologie für Solarparks auf der Intersolar Europe 2024
Niedrige Modulpreise treiben: Bernreuter Research erwartet weltweit bis zu 660 GW an neuer PV-Leistung 2024
Brennstoffflexible Motoren: Wärtsilä kündigt zu 100 Prozent wasserstofftaugliches Kraftwerk an
Solarportfolio erweitert: Singulus und chinesische Jinchen gründen neues Joint Venture in Deutschland
Windstrom für grünen Stahl: Arcelor Mittal Bremen und Wpd kooperieren bei Dekarbonisierung

Das könnte Sie auch noch interessieren
Job: Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen - Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Energietermin: Baugrunderkundung, Baugrundverbesserung und Gründungen für Windenergieanlagen Subsoil Analysis, Ground Improvement and Wind Turbine Foundations (with simultaneous translation English/German & German/English) - Haus der Technik e.V. Klimawandel: Klimaerwärmung gab es schon mal, aber kein 7 Mrd. Menschen
Energiejobs für Ingenieure
Gewerbestrom - Strom-Anbieter wechseln

15.04.2024