Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Wasserstoff-Projekte: Nel ASA in Spanien und den USA erfolgreich

© Nel ASA© Nel ASA

Oslo – Die Nel Hydrogen Electrolyser, eine Division der Nel ASA, hat mit der spanischen Ibedrola eine Absichtserklärung unterzeichnet. Gegenstand des Memorandum of Understanding, MoU, ist die Zusammenarbeit bei der Entwicklung einer umweltfreundlichen Wasserstoff-Produktionsanlage mit einer Kapazität von mehr als 200 MW in Spanien bis 2023. Als Teil dieser Absichtserklärung planen Iberdrola und Nel auch die gemeinsame Entwicklung einer grünen Wasserstofftechnologie-Wertschöpfungskette in Spanien.

Anfang November 2020 hatte Iberdrola Pläne angekündigt, mit dem spanischen Düngemittelhersteller Fertiberia ein 800-MW-Projekt für grünen Wasserstoff zur Herstellung von grünem Ammoniak entwickeln zu wollen. Kurz darauf gaben Nel und Iberdrola bekannt, dass Nel der bevorzugte Partner für die Lieferung einer 20-MW-PEM-Elektrolyseanlage in Puertollano, Spanien, sein wird. Die 20 MW-Anlage soll bereits im Jahr 2021 in Betrieb gehen. Bis 2023 ist dann vorgesehen, die Kapazität auf 200 MW zu erweitern.

In den USA hat die Nel Hydrogen U.S., Tochtergesellschaft der Nel ASA, von einem großen Industriekunden einen Auftrag über die Lieferung eines 1,5 M-PEM Elektrolyseurs erhalten. Die Bestellung hat einen Wert von etwa 2,7 Millionen US-Dollar, der Wasserstoff-Elektrolyseur wird 2021 installiert.

Die im globalen Aktienindex RENIXX gelistete Nel ASA notiert nach einem kräftigen Kursanstieg seit Anfang November aktuell bei 2,10 Euro.

© IWR, 2022

23.11.2020