Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

Zukunftsonds für E-Autos: Bundesregierung gibt eine Milliarde Euro für die Automobilindustrie

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Berlin - Die Bundesregierung will die Entwicklung von E-Autos beschleunigen und diesen Prozess finanziell unterstützen. Der Staat hilft nun der Automobilindustrie mit einem Fonds, der mit einer Milliarde Euro ausgestattet ist.

Ein Expertenausschuss zum Zukunftsfonds Automobilindustrie hat heute (18.0ß8.2021) beim 6. Spitzentreffen Konzertierte Aktion Mobilität (KAM) Empfehlungen für die Ausgestaltung des Zukunftsfonds Automobilindustrie mit einem Volumen von 1 Milliarde Euro für die Jahre 2021 bis 2025 vorgestellt.

In den zurückliegenden Monaten hat der Expertenrat in einem Arbeitsgruppenprozess Empfehlungen für die Verwendung der Fördergelder erarbeitet. Diese wurde heute gebündelt vorgestellt. Die Empfehlungen des Expertenausschusses benennen drei Förderschwerpunkte:

1. Regionale Kooperationen unter Einbeziehung aller relevanten Akteure zur Entwicklung und Umsetzung von Transformationsstrategien vor Ort sollen als Teil eines Transfer-Gesamtkonzeptes deutschlandweit gefördert werden.

2. Digitalisierung der Automobilindustrie - sie ist existenziell für deren Zukunft und geht weit über das automatisierte und vernetzte Fahren hinaus.

3. Die Fertigungstechnik für die Mobilität der Zukunft soll gefördert werden. Produkt und Prozess müssen als Erfolgsgaranten ineinandergreifen.

Das BMWi hat mit den anderen beteiligten Ressorts auf Basis dieser Empfehlungen des Expertenrats und des zurückliegenden Arbeitsgruppenprozesses die Förderschwerpunkte des Zukunftsfonds wie folgt konkretisiert:

1. Es werden 340 Mio. Euro für ein Transfergesamtkonzept zur Verfügung gestellt. Es werden regionale Transformationsnetzwerke gefördert, um die relevanten Akteure vor Ort zusammenzubringen und regionale Transformationsstrategien zu entwickeln.

2. Mit 340 Mio. Euro wird die Digitalisierung der Automobilindustrie unterstützt. Die Themenschwerpunkte sind Betriebssysteme und E-Architekturen, Software und Systems Engineering, Absicherung/ Validierung, Digital Twins und Virtualisierung.

3. Weitere 320 Mio. Euro werden zur Stärkung nachhaltiger Wertschöpfungsketten der Mobilität der Zukunft zur Verfügung gestellt. Schwerpunkte liegen in der Kreislaufwirtschaft und der Befähigung des Mittelstands für die Elektromobil-Produktion und der Produktion von E-Antrieben und Brennstoffzellen.

© IWR, 2021

18.08.2021