Energiefirmen.de

Branchenportal der Energiewirtschaft

PlanET 4 1280 256

MHI Vestas bei 800 MW US-Offshoreprojekt fast am Ziel

© MHI Vestas© MHI Vestas

Boston, USA, Lindoe, Dänemark - MHI Vestas wurde zum bevorzugten Lieferanten des 800 Megawatt US-Offshore-Windparks Vineyard Wind ausgewählt. Damit ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung des ersten großen US-Offshore-Projektes erreicht.

Im Offshore-Sektor läuft es momentan gut bei dem dänisch-japanischen Offshore-Joint Venture MHI Vestas. Aufgrund der anziehenden Nachfrage will MHI Vestas in Dänemark neue Mitarbeiter einstellen und die Jahresproduktion erhöhen.

Initialzündung für Offshore-Industrie in Massachusetts
Die Projektgesellschaft des US-Offshore-Windparkprojektes Vineyard Wind hat bekannt gegeben, dass MHI Vestas als bevorzugter Lieferant für das 800 MW Großprojekt vor der US-Atlantikküste im Bundesstaat Massachusetts ausgewählt wurde. Der Standort des Projektes befindet sich ca. 55 Kilometer südlich des Festlandes der Halbinsel von Cape Cod. Das Projekt wird voraussichtlich aus 84 Windenergieanlagen vom Typ MHI-Vestas V164-9.5 MW. Der Genehmigungsprozess für das Projekt soll zügig vorangebracht werden, so dass im Jahr 2019 mit dem Bau der Anlagen begonnen werden kann. Im Jahr 2021 soll der Windpark in Betrieb genommen werden. Der Offshore-Park soll auch als Katalysator für die Wertschöpfung und den Aufbau einer regionalen Lieferkette dienen. Sobald der Lieferauftrag für die Anlagen bestätigt ist, will MHI Vestas mit der Akquisition von Personal und Investitionen in den Aufbau einer regionalen Lieferkette zur Unterstützung des Projektes beginnen.

Offshore-Windenergie als Ersatz für Kohlekraftwerke
Massachusetts möchte bei der Offshore-Windenergie eine führende Rolle einnehmen, um den Ersatz stillgelegter Kohlekraftwerke zu kompensieren. Der US-Bundesstaat Massachusetts und sein Gouverneur Charlie Baker verfolgen vor diesem Hintergrund ein ehrgeiziges Ziel. Baker gab 2016 bekannt, dass die Offshore-Windenergie in Massachusetts bis 2026 auf eine Kapazität von 1.600 MW ausgebaut werden soll. Die gesetzliche Regelung im Bundesstaat Massachusetts sieht bis 2035 sogar vor, dass Offshore-Windenergieanlagen mit einer Leistung von 3.200 MW errichtet werden, was zur Deckung von mehr als 20 Prozent des im Staat verbrauchten Stroms ausmachen würde.

MHI Vestas kündigt Ausbau der Belegschaft an
Zeitgleich mit der Meldung die Wahl als bevorzugter Lieferant hat MHI Vestas hat angekündigt, die Belegschaft in seinem Wert in Lindoe in Dänemark ab sofort um 50 neue Mitarbeiter auszubauen und die Produktionskapazität zu erhöhen. Da das Offshore-Windgeschäft in ganz Europa boomt und in neue Märkte auf der ganzen Welt expandiert, werde diese Maßnahme nötig, so MHI Vestas. Durch die Anwerbung der neuen Mitarbeiter und Effizienzverbesserungen in der Produktion soll die Jahresproduktion in Lindoe gesteigert werden.

© IWR, 2018


28.11.2018

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen